SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Aktuelle Wohnungs-ED
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2021
Vom 07.05.2021 - 12.05.2021 keine entspre- chende Pressemeldung für diesen Bereich 06.05.2021 - Festnahme nach Einbruchsversuch - Offenbach am Main Polizeibeamte nahmen am frühen Morgen einen 32-jährigen Mann vorläufig fest, nachdem Anwohner der Friedhofstraße Einbruchsversuche in ein Mehrfamilienhaus gemeldet hatten. Der Verdächtige soll kurz nach 03:00 Uhr auf den Balkon einer Hochparterrewohnung geklettert sein und an einem Fenster den Rollladen hochgescho - ben haben. Als sich die Bewohner bemerkbar machten, soll er anschließend vom Treppenhaus aus versucht haben, in zwei Wohnungen einzudringen. Die alarmierten Polizisten nahmen ihn schließlich im Hausflur fest. Der Verdächtige stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Gegen den 32-Jährige, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, bestand ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover wegen Diebstahls. 23.04.2021 - Einbruchsversuch - Offenbach am Main In der Zeit von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr versuchten Unbekannte in der Straße „Am Heiligenstock“, im Bereich der einstelligen Hausnummern, die Haustür eines Dreifamilienhauses aufzuhebeln. Vermutlich wurde der Täter bei der Tatausführung gestört und entfernte sich in unbekannte Richtung. 20.04.2021 - Wohnungseinbrecher ertappt - Rödermark-Ober-Roden Ein Wohnungseinbrecher ist gegen 03:15 Uhr ertappt worden, wie er in ein Einfamilienhaus in der Dr.- Heinrich-Sturm-Straße (einstellige Hausnummer) einbrechen wollte. Als der etwa 50 Jahre alte, kräf - tige Täter, der mit einer hellen Jacke und einer schwarzen Schirmmütze bekleidet war, einen Rollladen an einer Terrassentür hochschieben wollte, wurde er gesehen. Der Täter flüchtete daraufhin. 25.03.2021 - Einbrecher stiegen in Erdgeschosswohnung ein - Maintal In eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Berliner Straße im Bereich der 100er- Hausnummern brachen Einbrecher zwischen 18:00 Uhr und 21:00 Uhr ein. Nach ersten Hinweisen sollen es drei Täter gewesen sein. Sie hebelten an der Balkontür der Wohnung, stiegen in das Domizil ein und durchwühlten alle Räumlichkeiten. Geld, Schmuck und Parfümflacons fanden die Einbrecher vor. Mit der Beute flüchteten sie dann. 18.03.2021 - Einbruch in Einfamilienhaus - Egelsbach Einbrecher erbeuteten aus einem Einfamilienhaus in der August-Bebel-Straße Geld und Schmuck. Zwischen 07:00 Uhr und 23:00 Uhr drangen die Täter vermutlich durch ein Fenster in das Haus ein. Sie durchsuchten einige Schränke und Schulbladen. 17.03.2021 - Einbruch in Erdgeschosswohnung - Langen Zwei Einbrecher erbeuteten am Abend aus einer Erdgeschosswohnung in der Theodor-Heuss-Straße (im Bereich der einstelligen Hausnum-mern) eine Kamera und ein i-Pad. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Diebe gegen 19:30 Uhr an der Hausrückseite zunächst einen Rollladen hochgeschoben, dann die Scheibe der Terrassentür zertrümmert und die Tür aus der Verankerung gedrückt. Anschließend wurden die Zimmer durchsucht. 12.03.2021 - Zeuge meldete Einbrecher - Rödermark/Ober-Roden und Offenbach Polizeibeamte nahmen am Abend mutmaßliche Einbrecher vorläufig fest. Ein aufmerksamer Zeuge hatte gegen 20:10 Uhr über Notruf drei Einbrecher in der Brucknerstraße gemeldet. Diese sollen in einem Auto mit Friedberger Kennzeichen geflüchtet sein. Bei dem Einfamilienhaus war zuvor die Terrassentür aufgehebelt und anschließend Geld und eine Schmuckschatulle gestohlen worden. Im Rahmen der Fahndung sahen die Beamten kurz danach den beschriebenen schwarzen Pkw in die Offenbacher Auestraße einfahren. Sie nahmen einen 39- sowie einen 41-Jährigen vorläufig fest. Ein weiterer Mann rannte davon. In dem Mazda fanden die Polizisten neben mutmaßlichem Einbruchswerkzeug auch diverse Schmuckstücke. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Verdächtigen mit einem 28-Jährigen, bei dem es sich um den geflüchteten Komplizen handeln dürfte, bei Bekannten in Offenbach ein Gästezimmer bewohnt haben sollen. Bei der Durchsuchung des Zimmers stellten die Polizisten auch hier verschiedene Wertgegenstände sicher, die offensichtlich aus Einbrüchen stammen. Darunter befand sich eine Tasche, die am Donnerstag letzter Woche bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Langenselbold gestohlen wurde (wir berichteten). Die Auswertung der Beweismittel dauert an. Gegen die mutmaßlichen Einbrecher, die in Deutschland keinen Wohnsitz gemeldet haben, erging ein Untersuchungshaftbefehl. 11.03.2021 - In Einfamilienhaus eingebrochen - Langenselbold An einer Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Friedrich-von-Schiller-Straße (40er Hausnummern) hebelten Einbrecher am Abend. Nachdem die Täter gewaltsam die Tür geöffnet hat - ten, durchsuchten sie die Räumlichkeiten. Mit einer Aktentasche, Geld und Schmuck, die sie in dem Haus vorgefunden hatten, verschwanden die Einbrecher wieder. Der Einbruch fand in nur 30 Minuten, zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr, statt. 11.03.2021 - Einbrecher hebelten am Küchenfenster - Maintal In eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses "An der Landwehr" (20er Hausnummern) sind, zwischen 16:00 Uhr und 23:00 Uhr, Unbekannte eingebrochen. Sie hatten das Küchenfenster aufgehebelt und anschließend die Wohnung nach Wertsachen durchsucht. Ihre Beute waren zwei Goldketten, eine Armbanduhr, eine schwarze Handtasche, diverse Modeuhren und eine Kaffeemaschine. 02.03.2021 - Einbrecher flüchtete durch den Garten - Dreieich-Buchschlag Ein etwa 1,78 Meter großer und schlanker Einbrecher flüchteten, gegen 19:45 Uhr, aus einem Einfamilienhaus im Otto-Kämper-Ring. Eine Zeugin hatte ihn ertappt. Der dunkel gekleidete Täter hatte zuvor die Balkontür im ersten Stock aufgebrochen und bereits einige Schränke und Kommoden im Haus nach Wertsachen durchwühlt. Ob der ertappte Dieb bereits etwas eingesteckt hatte, wird noch geprüft. Der kurzhaarige Mann rannte durch den rückwärtigen Garten davon. 25.02.2021 - Wohnungsinhaber überrascht Einbrecher - Nidderau-Windecken Offenbar überrascht von der Rückkehr des Hauseigentümers flüchteten am frühen Abend zwei Einbrecher aus einem Einfamilienhaus in der Alexandra-Harder-Straße (Bereich 50er-Haus-nummer), in welches sie sich zuvor gewaltsam Zutritt verschafft hatten. In der Zeit von 18:20 Uhr bis 19:00 Uhr brachen die ungebetenen Gäste die Terrassentür auf und durchsuchten das Haus. Als der Geschädigte nach Hause kam, verließen die beiden Langfinger fluchtartig das Haus, wobei der erste Täter in den Garten rannte, dort über den etwa zwei Meter hohen Zaun kletterte und dabei einen Teil des Diebesguts verlor. Der Zweite verließ das Haus aus dem ersten Obergeschoss über ein Vordach, sprang über den Zaun in Richtung Alexandra-Harder-Straße und entkam ebenfalls. Ein mutmaßlicher Mittäter wartete mit einem weißen Ford am Kreisel hinter dem Haus, ließ den ersten Täter einsteigen und flüchtete schließlich in Richtung Bundesstraße 45. HINWEIS: Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Bürgerinnen und Bürger, die ihr Heim effektiv gegen Einbrecher schützen wollen, können sich im Polizeiladen kostenlos beraten lassen. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Offenbach am Main unter der Telefonnummer 069-8098-1230 und in Hanau unter der Telefonnummer 06181-100-233.

Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen finden Sie auch hier.

24.02.2021 - Reihenhaus zuvor offenbar ausgekundschaftet - Offenbach am Main Ein Reihenhaus im Brunnenweg wurde am Abend zum Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten verschafften sich in der Zeit zwischen 15:50 Uhr und 19:10 Uhr Zutritt zu dem Wohnhaus in den 40- er Hausnummern, indem sie die Terrassentür aufhebelten. Nachdem sie mehrere Räume durchsucht hatten, nahmen sie aus dem Haus letztlich mehrere Schmuckgegenstände mit, deren Wert bislang noch nicht genau feststeht. Der Sachschaden wird auf ungefähr 500 Euro geschätzt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll eine Frau das Haus zuvor ausgekundschaftet haben. Diese wird beschrieben als etwa 40 Jahre alt und zirka 1,65 Meter groß. 24.02.2021 - Einbrecher fuhren in weißem Auto davon - Dreieich/Buchschlag Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Mittag in der Straße "Im Finkenschlag" liegen der Kripo erste gute Hinweise vor. Zeugen sahen zwei Männer in einem weißen Auto davonfahren. Zuvor, zwischen 13:30 Uhr und 14:20 Uhr, stand ein etwa 30 Jahre alter und 1,75 Meter großer Täter, der dunkles krauses Haar und einen humpelnden Gang hatte, vor dem Anwesen offensichtlich Schmiere. Der mit einer Jogginghose und schwarzem T-Shirt (mit weißer Aufschrift) bekleidete Unbekannte hatte Anwohner in schlechtem Deutsch nach einem Garten gefragt. Während dessen war der etwa 1,80 Meter große Komplize (schlank, schwarze Haare) durch die aufgehebelte rückwärtige Terrassentür ins Haus gelangt. Bei der Durchsuchung der Zimmer sackte er Geld und einen Laptop ein. Anschließend stiegen beide Männer in den weißen Kleinwagen. 17.02.2021 - Heimkehrender Anwohner ertappt Einbrecher - Dreieich / Buchschlag Etwa 1,80 Meter groß und mit einer hellen Jacke bekleidet soll der Einbrecher gewesen sein, der am Abend, gegen 19:30 Uhr, in ein Einfamilien-haus im Weißdornweg eingebrochen war. Ein heimkehren - der Anwohner bemerkte den Eindringling, der daraufhin sofort in Richtung des angrenzenden Waldes davonlief. Zuvor hebelte der Unbekannte eine Seitentür des Einfamilien-hauses auf, betrat anschlie - ßend die Wohnräume und durchsuchte diese nach Beute. Offenbar fand er Schmuck, verstaute diesen in seinem mitgebrachten schwarzen Rucksack und floh. 15.02.2021 - Ertappte Einbrecher flüchteten durch den Garten - Rodenbach Zwei Einbrecher flüchteten am Nachmittag in der Ringstraße vom Grundstück eines Einfamilien-hau - ses. Gegen 17:20 Uhr kamen die beiden etwa 1,80 Meter großen und schlanken Männer durch den Garten auf die Terrasse. Als sie gerade ein Fenster aufbrechen wollten, machten sich die Bewohner bemerkbar. Die Täter rannten daraufhin wieder durch den Garten und sprangen über den Zaun davon. 30.01.2021 - Zwei Wohnungseinbrüche - Oberdorfelden, Büdesheim Unbekannte Täter brachen am Nachmittag zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr in eine Wohnung im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Nidderauer Straße in den 40er Hausnummern im Stadtteil Oberdorfelden ein. Im Ortsteil Büdesheim, wurde im gleichen Zeitraum in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am Naßling" in den 30er Hausnummern eingebrochen. Beide Male suchten die Einbrecher offenbar nach Wertgegenständen. Nachdem sie diese gefunden hatten, verlie - ßen sie die Objekte und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Wert der Beute wird auf mehrere tau - send Euro geschätzt. 28.01.2021 - Einbrecher stehlen zwei MacBooks - Offenbach am Main Einbrecher hebelten am Nachmittag zwischen 14:00 Uhr und 18:30 Uhr ein Fenster einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Liebigstraße in den 30er Hausnummern auf und gelangten so in die Wohnung. Dort durchwühlten sie sämtliche Schränke in den zwei Schlafzimmer und im Flur und flüchteten anschließend mit zwei MacBooks Pro im Wert von 2.000 Euro über eine Balkontür in unbekannte Richtung. 27.01.2021 - Schmuck gestohlen - Langen Einbrecher verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt zum Balkon eines Mehrfamilienhau-ses im Ginsterbusch in den 20er Hausnummern. Hier hebelten sie die Balkontür auf, gelangten so in die Wohnung des 57-Jährigen und entwendeten diverse Wertgegenstände im Wert von 2.500 Euro. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. 26.01.2021 - Einbruch in Mehrfamilienhaus - Mühlheim am Main Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Lämmerspiel am Nachmittag sucht die Kripo nach zwei männlichen Tatverdächtigen. Gegen 14:25 Uhr hebelten sie die Terrassentür auf der rückwärtigen Seite des Hauses in der Sudetenstraße (30er-Hausnummern) auf, gelangten so in die Erdgeschosswohnung und durchsuchten diese. Als Nachbarn darauf aufmerksam wurden, flüchteten die ungebetenen Gäste in das hinter dem Haus liegende Waldstück. Zuvor nahmen sie noch Besteck aus der Wohnung mit. In der Nähe des Tatorts konnten die Ermittler versteckte Teile des Diebesguts auffinden und sicherstellen. 26.01.2021 - Zirka 30.000 Euro Stehlschaden bei Wohnungseinbruch - Seligenstadt In der Zeit von 14:50 Uhr bis 19:10 Uhr kam es zu einem Wohnungseinbruch in der Trieler Straße, bei dem die Täter hochwertigen Schmuck mitgehen ließen. Indem sie auf der Rückseite des Wohnhauses ein Fenster aufbrachen, verschafften sie sich Zugang in das Haus mit 60er Hausnummer. Nachdem sie sämtliche Räume des Hauses durchsucht hatten, verließen sie dieses mit der Beute durch die Tür des Wintergartens. Der Wert der Schmuckgegenstände wird auf etwa 30.000 Euro beziffert. 21./22.01.2021 - Einbruch in Einfamilienhaus - Dreieich/Götzenhain Einbrecher kamen in der Zeit zwischen dem 21.01.2021, 15.00 Uhr und dem 22.01.2021, 15.45 Uhr in den Garten im Höhenweg in den 20er Hausnummern auf der Rückseite eines Einfamilienhauses. Hier hebelten sie mit einem unbekannten Werkzeug ein Kellerfenster auf und gelangten ins Haus. Im Haus durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten. Daraufhin schlossen sie offenbar das Kellerfenster von innen und ließen den Rollladen herunter. Sie flüchteten danach über die Terrassentür des Wohnzimmers, wobei der Rollladen ebenfalls teilweise geschlossen wurde. 16.-18.01.2021 - Einbruchsversuch in Einfamilienhaus - Egelsbach In der Zeit zwischen dem Morgen des 16.01.2021 und dem 18.01.2021, 18:00 Uhr, näherte sich ein unbekannter Einbrecher einem Wohnhaus in der Thüringer Straße (20er-Hausnummern). Anschlie- ßend soll er einen Gartenstuhl vor das Badezim-merfenster des Wohnhauses gestellt haben. Danach soll der Eindringling versucht haben, dieses aufzuhebeln. Aus unbekannten Gründen ließ der Einbrecher jedoch von der Tat ab und entfernte sich in unbekannte Richtung. Möglicherweise hat der Kriminelle bereits vor dem Einbruchsversuch einen vor Ort befindlichen Bewegungsmelder aus der Wand entfernt, um eine Auslösung von diesem zu verhindern. 17.01.2021 - Einbrecher wird ertappt und flüchtet - Oberrodenbach Ohne Beute flüchtete ein Unbekannter, der am Abend beim Einbruchsversuch in ein Wohnhaus in der Straße "Im Sälig" von der Anwohnerin ertappt wurde. Der etwa 1,80 Meter große Mann war um 22.30 Uhr gerade dabei an der Terrassentür herumzuhantieren, wobei er jedoch gestört wurde; er rannte umgehend davon. 02.01.2021 - Terrassentür aufgebrochen - Langen Die Terrassentür eines Doppelhauses "Am Berg-fried" (10er-Hausnummern) haben Einbrecher, zwischen 17:00 Uhr und 21:00 Uhr, aufgehebelt. Anschließend durchwühlten die Täter in dem Haus mehrere Schubladen. Mit einem Ring und Geld verschwanden die Einbrecher wieder. 19.12.2020 - Zeuge meldete Einbrecher - zwei Festnahmen - Rodgau/Jügesheim Polizeibeamte nahmen am Morgen in einem Einfamilienhaus in der August-Bebel-Straße zwei mut - maßliche Einbrecher vorläufig fest; einer von ihnen ist nun in einer Justizvollzugsanstalt. Ein aufmerk - samer Zeuge hatte gegen 06:40 Uhr die Polizei alarmiert, die schließlich mit mehreren Einsatzkräften das Gebäude umstellt und durchsuchte. Im Gebäude wurden die Verdächtigen im Alter von 29 und 38 Jahren festgenommen. Sie hatten wohl schon Taschen mit Bekleidung, Schmuck, Elektrogeräten, Spielsachen und mehr zum Abtransport bereitgestellt. Für den Einstieg war ein Kellerfenster einge - schlagen worden. Während der Jüngere in Rodgau wohnt, hat der mutmaßliche Komplize keinen ge - meldeten Wohnsitz in Deutschland. Der 38-jährige Beschuldigte wurde daher noch am gleichen Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - zur richterlichen Vorführung gebracht. Es erging Untersuchungshaftbefehl. 19.12.2020 - Schlafende Mieterin von Wohnungseinbrecher geweckt - Maintal- Bischofsheim Am frühen Abend wurde die Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung in der Goethestraße plötzlich aus ihrem Schlaf gerissen. Die Mieterin lag auf ihrer Coach im Wohnzimmer, als sie laute Geräusche aus Richtung des Balkons hörte. Außen vor der Balkontüre stand ein Mann, der offenbar versuchte, diese aufzuhebeln. Als der Einbrecher erkannte, dass man ihn bemerkt hatte, flüchtete er vom Tatort. 12.-13.12.2020 - Einbruch in Erdgeschoss-wohnung - Roßdorf Gleich an mehreren Fenstern einer Erdgeschoss-wohnung eines Zweifamilienhauses in der Franz- Liszt-Straße (einstellige Hausnummer) hebelten Einbrecher, um zwischen 12.12.2020, 10:00 Uhr und 13.12.2020, 13:00 Uhr, in das Domizil zu gelangen. Nachdem die Täter ein Fenster geöffnet hatten, stiegen sie in die Wohnung ein und durchsuchten Schränke und Schubladen. Ob und was die Einbrecher gestohlen haben, ist derzeit nicht bekannt. 10.12.2020 - Einbrecher verursachten erheblichen Sachschaden - Langen Einbrecher, die in der Mierendorffstraße in ein Einfamilienhaus eingedrungen waren, hinterließen einen Schaden von mindestens 3.000 Euro. Zwischen 14:10 Uhr und 19:30 Uhr hebelten sie zunächst das Tor zum Vorgarten und dann die Tür zum Wintergarten auf. Dabei wurde das Schließblech vollständig aus der Türzarge gelöst. Anschließend rissen die Täter die Jalousie der Terrassentür zur Hälfte heraus und hebelten mehrfach an der Tür, bis diese geöffnet werden konnte. Im Haus wurden die Zimmer nach Wertsachen durchwühlt. Die Diebe nahmen nach erster Nachschau Schmuck und zwei Paar Sportschuhe mit. 10.12.2020 - Einbrecher brachen Terrassentür auf - Großauheim Einbrecher hatten im Bruchwiesenweg die Terrassentür zu einem Mehrfamilienhaus aufgehebelt. Zwischen 15:00 Uhr und 21:00 Uhr waren die Täter von hinten über das hüfthohe Gartentor auf das Grundstück und anschließend auf die Terrasse geklettert. In der Wohnung wurden alle Zimmer durchsucht. Nach erster Überprüfung nahmen die Diebe ein Tablet mit.
Aktuelle Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen

Hier finden Sie aktuelle Warnungen über Einbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Sichern Sie ihre Wohnung !
Im Verdachtsfall rufen Sie bitte umgehend die Polizei an. Hinweise im Bereich Offenbach Kripo-Hotline: 069 8098-1234 Hinweise im Bereich Hanau/MKK Kripo-Hotline: 06181 100-123