SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Aktuelle Wohnungs-ED
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2019
18.11.2019 - Aufmerksamer Anwohner - Einbrecher flüchtet ohne Beute - Dietzenbach Ein etwa 30 Jahre alter und 1,80 Meter großer Einbrecher flüchteten am Nachmittag in der Auestraße ohne Beute, als er von einem aufmerksamen Anwohner ertappt wurde. Gegen 17:40 Uhr schlich sich der mit einer dunklen Daunenjacke bekleidete Täter auf das Grundstück eines Mehrfamilienhauses, riss zwei Bewegungsmelder aus der Verankerung und hebelte gerade an der Terrassentür der Erdgeschosswohnung. 02.11.2019 - Einbrecher waren am Werk - Gelnhausen-Hailer In der Zeit von 14:00 Uhr und 21:30 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in der Gelnhäuser Straße in ein Einfamilienhaus ein. Die Einbrecher verschafften sich über den Wintergarten Zugang zum Haus und konnten hieraus Bargeld entwenden. 27.10.2019 - In zwei Einfamilienhäuser eingebrochen - Gründau-Rothenbergen In der Wingertstraße im Bereich der 100er Hausnummer wurde zwischen 17:30 Uhr und 19:00 Uhr in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Was genau entwendet wurde, konnte der Eigentümer bisher nicht sagen. Ebenfalls war ein Einfamilienhaus zwischen 17:00 Uhr und 20:30 Uhr in der Straße "Am Hüh - nerberg" Ziel von Einbrechern. Hier wurden Silberschmuck, eine Kamera und Bargeld entwendet. 24.10.2019 - Einbruch in ein Einfamilienhaus - Offenbach am Main Zwischen 06:45 Uhr und 13:00 Uhr drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Hergenröder - straße im Bereich der 60er Hausnummern ein. Sie hebelten ein Fenster zum Wohnzimmer auf und durchsuchten anschließend in dem Domizil das gesamte Mobiliar nach Wertsachen ab. Obwohl ein Bewohner des Hauses sich im Schlafzimmer aufhielt, gelang es den Eindringlingen, Geld und Schmuck aus einer dortigen Kommode zu entwenden. Der Einbruch wurde von dem Bewohner erst bemerkt, als die Täter bereits verschwunden waren. 24.10.2019 - Einbruch über Balkon - Langen In Abwesenheit der Bewohner drangen unbekannte, zwischen 12:30 Uhr und 19:30 Uhr in der Theo - dor-Heuss-Straße, im Bereich der 70er Hausnummern, in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfami - lienhauses ein. Gewaltsam öffneten die Täter die Balkontür und gelangten so in die Wohnung die durchsucht wurde. Mit diversen Schmuck flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. HINWEIS: Egal, ob Sie Haus oder Wohnung nur kurz verlassen oder länger abwesend sein werden, schüt - zen Sie ihr Heim. Die Fälle belegen, dass die meisten Einbrecher durch das Aufbrechen abgewandter oder ver - steckter Fenster und Türen in Wohnungen und Häuser gelangen. Gerne schauen sich die Fachleute der Polizei Ihre Immobilie an und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen Einbrüche. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Offenbach am Main unter der Te - lefonnummer 069-8098-1230 und in Hanau unter der Telefonnummer 06181-100-233. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen finden Sie auch hier. 24.10.2019 - Einbruch innerhalb einer Stunde - Dreieich-Dreieichenhain Eine Stunde reichte offensichtlich Einbrechern aus, um in ein Einfamilienhaus in der Philipp- Holzmann-Straße im Bereich der 80er Hausnummern einzudringen und Beute zu machen. Die Täter hatten, zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr, eine Terrassentür aufgehebelt, um in das Haus zu gelangen. Aus einem Schrank stahlen sie Geld und Schmuck. 23.10.2019 - Nachmittags eingebrochen - Heusenstamm Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es in der Frankfurter Straße in Höhe der Hausnum - mern 50 bis 100. Zwischen 12:30 Uhr und 20:10 Uhr drangen die Einbrecher mit Hilfe eines Garten - stuhls als Trittbrett in das Wohnhaus und entwendeten Schmuck. 19.10.2019 - Spielzeugauto vertreibt Einbrecher - Heusenstamm Diese Investition dürfte sich bezahlt gemacht haben: Ein Polizei-Spielzeugauto hat am frühen Morgen vermutlich einen Einbrecher im Schlesierweg in die Flucht geschlagen. Dieser soll sich gegen 03:30 Uhr in der Nacht an einer Wohnungstür in einem dortigen Mehrfamilienhaus mit einstelliger Haus - nummer zu schaffen gemacht haben. Dabei weckte er nicht nur den Bewohner selbst, sondern offen - sichtlich auch dessen Kreativität. Kurzerhand soll der Wohnungsinhaber nämlich ein hinter der Tür befindliches Polizei-Spielzeugauto genommen haben und auf Knopfdruck dessen Martinshorn abge - spielt haben, woraufhin der scheinbar eingeschüchterte Täter von seinem Vorhaben abgelassen und die Flucht ergriffen haben soll. Der Langfinger soll anschließend in ein Auto gestiegen und mit einem Komplizen, der offenbar während der Tatausführung in dem Fahrzeug wartete, vom Tatort geflohen sein. Zu dem Fluchtfahrzeug liegen bislang keine Anhaltspunkte vor. 18./19.10.2019 - Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck - Urberach Bei einem Einbruch in gleich zwei Wohnungen haben bislang unbekannte Einbrecher Bargeld und Schmuck von schätzungsweise 33.000 Euro erlangt. Dabei wurden die beiden Wohnungen, welche sich in einem Mehrfamilienhaus in der Kinzigstraße mit 30er Hausnummer befinden, zunächst gewaltsam geöffnet und dann nach Wertgegenständen durchsucht. Den bisherigen Ermittlungen zufolge entwendeten die Täter aus beiden Wohnungen diverse Schmuckgegenstände, darunter auch eine hochwertige Rolex-Uhr, sowie Bargeld über 8.000 Euro. Der Tatzeitraum kann lediglich zwischen dem 18.10.2019, 19:00 Uhr und dem 19.10.2019, 16:50 Uhr angegeben werden. 18.10.2019 - Einbruch in Wohnhaus, Hund vertreibt Täter - Hanau Am Abend, gegen 19:50 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus im Milöckenweg ein - zubrechen. Der Täter versuchte im rückwärtigen Bereich eine Terrassentüre aufzuhebeln, um in das Wohnhaus zu gelangen. Dort endete sein Einbruchsversuch: Der aufmerksam gewordene Hund löste über einen Bewegungsmelder die Hausbeleuchtung aus. Wahrscheinlich fühlte sich der Einbrecher da - durch gestört und flüchtete ohne Beute. Ein Zeuge sah den Täter noch weglaufen. Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. HINWEIS: Egal, ob Sie Haus oder Wohnung nur kurz verlassen oder länger abwesend sein werden, schüt - zen Sie ihr Heim. Die Fälle belegen, dass die meisten Einbrecher durch das Aufbrechen abgewandter oder ver - steckter Fenster und Türen in Wohnungen und Häuser gelangen. Gerne schauen sich die Fachleute der Polizei Ihre Immobilie an und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen Einbrüche. Die Beratungen sind kostenfrei. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Offenbach am Main unter der Te - lefonnummer 069-8098-1230 und in Hanau unter der Telefonnummer 06181-100-233. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen finden Sie auch hier. 11.10.2019 - Wohnungseinbruch - Nidderau In der Friedberger Straße kam es zwischen 18:30 Uhr und 19:30 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfa - milienhaus. Die Täter hebelten ein gekipptes Fenster auf und gelangten so in das Wohnhaus. Hieraus entwendeten sie einen Würfeltresor, den sie zunächst im Nahbereich des Hauses versteckten. Als die Einbrecher später zurückkehrten, um den Tresor abzuholen, wurden diese von dem Geschädigten an - getroffen und flüchteten. 06.10.2019 - Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers - Hanau/Mittelbuchen Polizeibeamte nahmen am frühen Morgen einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Der Tipp zu dem Einbruch gegen 04:15 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Höhenstraße kam von einem aufmerk - samen Zeugen. Der Täter hatte eine Scheibe an der Haustür zertrümmert und mehrere Räume des Domizils durchsucht. Es wurde Schmuck ein etwas Bargeld gestohlen. Die herbeigeeilten Streifen fassten schließlich den 47-Jährigen und stellten Schmuckstücke sicher. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, da gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl aus Baden-Württem - berg vorlag. 05.10.2019 - Einbrecher flüchtete ohne Beute - Offenbach am Main - OT Bürgel Ein Einbrecher flüchtete am späten Abend in der Rumpenheimer Straße von der Terrasse einer Erdgeschosswohnung. Er wurde von den Bewohnern gegen 23:25 Uhr ertappt, als er gerade an der Tür hebelte. Der Mann ist 20 bis 30 Jahre alt und schlank. Er trug einen Kapuzenpullover und weiße Turnschuhe. 21.09.2019 - Bewohner ertappten Einbrecher - Maintal Zwei ertappte Einbrecher flüchteten am frühen Morgen ohne Beute vom Grundstück eines Einfamili - enhauses in der Sudetenstraße. Gegen 01:45 Uhr hörten die Bewohner Geräusche an der Haustür und schauten nach. Ein Täter hatte gerade versucht, die Tür aufzubrechen; das Schloss ist nun be - schädigt. Die 20 bis 30 Jahre alten Einbrecher, von denen einer wohl an der Straße "Schmiere" stand, rannten in Richtung Rumpenheimer Weg davon. 09.09.2019 - Einbrecherin ertappt - Maintal/Dörnigheim Einer ihr völlig unbekannten Frau stand eine Anwohnerin der Bahnhofstraße (60er-Hausnummern) am Morgen in ihrem Einfamilienhaus gegenüber; kurze Zeit später stellte sich heraus, dass diese wohl zuvor über den Keller ins Haus eingedrungen war. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr klingelte es zunächst an der Eingangstür des Hauses. Als die Anwohnerin nachschaute, stellte sie eine etwa 1,55 Meter große Frau mit dunklen langen Haaren im Flur fest. Sie hatte zudem Locken, trug dunkle Kleidung und sprach mit Akzent. Nach der Ansprache machte sie sich aus dem Staub. Bei der anschließenden Spurensicherung stellten Polizribeamte Hebelspuren an der Kellertür fest. 04.09.2019 - Einbrecher erbeuteten Schmuck - Mainhausen/Mainflingen Einbrecher, die in ein Einfamilienhaus in der Geschwister-Scholl-Straße (20er-Hausnummern) einge - drungen waren, erbeuteten Schmuck. Zwischen 21:00 Uhr und 23:15 Uhr brachen die Unbekannten das Badfenster im Erdgeschoss auf und kletterten durch dieses ins Innere. Im Anschluss durchsuch - ten sie mehrere Räume, steckten ihre Beute ein und flohen. 04.09.2019 - Seniorin ertappte Einbrecher - Bruchköbel Eine Rentnerin ertappte am frühen Morgen in der Marienburger Straße zwei Einbrecher in ihrer Erdgeschosswohnung. Gegen 03:30 Uhr hörte die schlafende Frau Geräusche aus ihrer Küche und schaute nach. Die beiden 20 bis 30 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Männer hatten zuvor das Küchenfenster und die Küchentür aufgehebelt. Die Täter drängten die Seniorin zurück und forderten Wertsachen. Die resolute Frau weigerte sich jedoch und die Unbekannten flüchteten wieder durch die Küche aus der Wohnung. 02.09.2019 - Einbrecher kamen tagsüber - Neu-Isenburg Unbekannte sind im Laufe des Tages in ein Einfamilienhaus in der Straße am Zwerggraben einge - drungen. Zwischen 07:50 Uhr und 19:45 Uhr verschafften sich die Einbrecher über die Terrassentür Zugang zum Wohnhaus. Anschließend durchsuchten sie mehrere Räume und flohen; ob sie etwas mitnahmen, steht noch nicht fest. Sie hinterließen einen Schaden von etwa 800 Euro. HINWEIS: Egal, ob Sie Haus oder Wohnung nur kurz verlassen oder länger abwesend sein werden, schüt - zen Sie ihr Heim. Die Fälle belegen, dass die meisten Einbrecher durch das Aufbrechen abgewandter oder ver - steckter Fenster und Türen in Wohnungen und Häuser gelangen. Gerne schauen sich die Fachleute der Polizei Ihre Immobilie an und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen Einbrüche. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Offenbach am Main unter der Te - lefonnummer 069-8098-1230 und in Hanau unter der Telefonnummer 06181-100-233. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen finden Sie auch hier. 28.08.2019 - Eindringling wird ertappt und flüchtet - Offenbach am Main Über ein gekipptes Fenster verschaffte sich ein Eindringling am frühen Morgen Zugang zu einer Woh - nung eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Obere Grenzstraße" (110er-Hausnummern). Als die Anwohnerin durch Geräusche gegen 03:20 Uhr erwachte und den Unbekannten erblickte, machte dieser sich umgehend in Richtung Ketteler Krankenhaus aus dem Staub. 21./22.08.2019 - Einbruch in Einfamilienhaus - Büdesheim Einbrecher waren zwischen dem Abend des 21. August und dem Abend des 22. August in der Rue d´Anould in ein Einfamilienhaus eingestiegen; sie erbeuteten unter anderem Armbanduhren. Die Täter hatten ein Kellerfenster aufgehebelt. Nach dem Einstieg durchsuchten sie in der Wohnung meh - rere Schränke und Zimmer. 21.08.2019 - Einbruch in Einfamilienhaus - Büdesheim Einbrecher waren am Abend unterwegs. Zwischen 18:00 Uhr und 22:10 Uhr brachen sie im Hanauer Pfad ein Kellerfenster auf und stiegen in ein Einfamilienhaus ein. Anschließend durchsuchten die Täter alle Räume und stahlen Geld sowie eine Uhr. 20.08.2019 - Einbrecher hinkte nach Sprung aus dem Fenster - Seligenstadt-Klein- Welzheim Ein etwa 1,60 Meter großer Einbrecher war am Abend unterwegs. Dabei nutzte er gegen 20:30 Uhr in der Taunusstraße ein zum Lüften geöffnetes Fenster für den Einstieg in ein Einfamilienhaus. Dies hör - ten allerdings die Bewohner und ertappten den schmalen Mann, der eine hellgraue Kapuzenjacke trug. Der Täter sprang ohne Beute zu machen aus dem Fenster und flüchtete in Richtung Spessart - straße. Vermutlich verletzte er sich durch den Sprung, denn er hinkte. 15.08.2019 - Hundegebell vertreibt Einbrecher - Hanau Das Gebell von Hunden hat am Vormittag in der Innenstadt womöglich zwei Einbrecher vertrieben. Die Polizei warnt jetzt vor den Unbekannten, die mit einem silberfarbenen Mercedes unterwegs waren und sich durchaus noch in der Gegend aufhalten könnten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden gegen 10:30 Uhr am Krawallgraben ein Mann und eine Frau dabei beobachtet, wie sie offensichtlich versucht haben, in einem Mehrfamilienhaus Wohnungstüren zu öffnen. Doch bevor sie sich an der ersten Tür zu schaffen machen konnten, schlugen die "vierbeinigen Alarmanlagen" an und vertrieben die Ganoven. Wenig später erreichte die Polizei eine ähnliche Meldung aus dem Bereich Tümpelgar - ten . Hier wurde zwar auch ein silberfarbener Mercedes gesehen, allerdings sprachen Zeugen von drei dunkelhaarigen Männern, die mit dem Wagen unterwegs waren. Einer der Unbekannten habe einen großen Schlüsselbund dabeigehabt. Auch wenn die Ganoven bislang wohl leer ausgingen, ruft die Polizei zu besonderer Wachsamkeit auf. 10.08.2019 - Einbruch in Reihenhaus - Langen Am Morgen, zwischen 01:00 Uhr und 08:00 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Rei - henhaus in der Margaretenstraße, indem sie die Terrassentür offenbar mit einem Handbohrer auf - bohrten. Dass der oder die Täter anschließend das Bargeld aus den Geldbörsen entwendeten, blieb von den im Haus schlafenden Bewohnern unbemerkt. 15./16.07.2019 - Einbrecher klettern auf Balkon - Maintal/Dörnigheim Zwischen dem 15.07.2019, 18:00 Uhr und dem 16.07.2019, 08:30 Uhr kam es in der Stresemann - straße zu einem Wohnungseinbruch. Bislang unbekannte Täter kletterten auf den Balkon im ersten Obergeschoss. Sie schlugen dann die Scheibe der Balkontür ein und gelangten so in das Haus. An - schließend wurden sämtliche Räume der Wohnung durchwühlt. Die Langfinger entwendeten Bargeld, diverse Wertgegenstände und den Haustürschlüssel. Vermutlich verließen die Täter das Gebäude durch die Haustür. 28.06.2019 - Einbrecher wurden gestört - Offenbach/Bürgel Zwei Unbekannte sind am frühen Morgen in ein Einfamilienhaus in der Niedergasse eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen stiegen zwei Männer gegen 03:40 Uhr über ein Fenster in das Haus im Bereich der 10er-Hausnummern ein und begannen dieses zu durchsuchen. Als sie jedoch von einem Anwohner gestört wurden, flohen sie über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Ob sie etwas mitnah - men, steht noch nicht fest. 24.06.2019 - Einbrecher flüchteten ohne Beute - Dietzenbach Zwei Einbrecher hebelten am Morgen in der Danziger Straße an der Terrassentür eines Einfamilien - hauses. Gegen 09:45 Uhr hörten die Bewohner die Geräusche und machten sich bemerkbar. Darauf - hin flüchtete das Duo, ohne Beute gemacht zu haben. HINWEIS: Egal, ob Sie Haus oder Wohnung nur kurz verlassen oder länger abwesend sein werden, schüt - zen Sie ihr Heim. Die Fälle belegen, dass die meisten Einbrecher durch das Aufbrechen abgewandter oder ver - steckter Fenster und Türen in Wohnungen und Häuser gelangen. Gerne schauen sich die Fachleute der Polizei Ihre Immobilie an und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen Einbrüche. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Offenbach am Main unter der Te - lefonnummer 069-8098-1230 und in Hanau unter der Telefonnummer 06181-100-233. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen finden Sie auch hier.
Aktuelle Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen

Hier finden Sie aktuelle Warnungen über Einbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Sichern Sie ihre Wohnung !
Im Verdachtsfall rufen Sie bitte umgehend die Polizei an. Hinweise im Bereich Offenbach Kripo-Hotline: 069 8098-1234 Hinweise im Bereich Hanau/MKK Kripo-Hotline: 06181 100-123