SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Aktuelle Wohnungs-ED
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2020
Vom 30.07.2020 - 14.08.2020 keine entspre- chende Pressemeldung für diesen Bereich. 29.07.2020 - Ertappter Einbrecher flüchtet ohne Beute - Neu-Isenburg Bewohner einer Hochparterrewohnung im Graven - bruchring ertappten am Abend einen Einbrecher auf dem Balkon, der sofort die Flucht ergriff. Gegen 23:15 Uhr war der etwa 1,80 Meter große Mann auf den Freisitz geklettert. Anschließend he - belte er an der Tür und einem Fenster. Der Täter hatte dunkle Haare und eine kräftige athletische Figur. Er war mit einer blauen Kapuzenjacke mit weißem Emblem bekleidet. 21.07.2020 - Fenster hing in der Angel... - Heusenstamm Die Bewohner einer Doppelhaushälfte in der Paulstraße erlebten am Morgen beim Betreten ihres Ba - dezimmers eine böse Überraschung. Das Fenster hing "nur noch lose in der Angel". Ein Einbrecher hatte für den Einstieg das Fenster eingedrückt. Der Dieb schaute sich offensichtlich im Bad und Wohnzimmer um und stahl aus einer Handtasche ein Portemonnaie. Der Einbruch geschah zwischen 04:30 und 06:40 Uhr. 16.07.2020 - Einbrecher lösten Alarm aus - Ober-Roden Am frühen Morgen ertönte in der Tizianstraße eine Alarmanlage, weil Einbrecher versucht hatten, gegen 02:35 Uhr, in ein Einfamilienhaus einzudringen. Die Täter flüchteten schließlich ohne Beute. Zuvor hatten sie sich vergeblich an der Garagen- und Terrassentür sowie an einem Fenster zu schaf - fen gemacht und einen Schaden von etwa 3.000 Euro verursacht. 15.07.2020 - Hund vertrieb Einbrecher - Obertshausen In der Grabenstraße verscheuchte am frühen Morgen der Familienhund einen etwa 25 Jahre alten und 1,80 Meter großen Einbrecher vom Grundstück eines Einfamilienhauses. Gegen 01:10 Uhr war der Täter über den Zaun geklettert und zur Terrasse geschlichen, offensichtlich um einzubrechen. Der Hund der Bewohner vertrieb schließlich den Mann, der kurze schwarze Haare hatte. Die Kripo prüft, ob derselbe Täter ebenfalls am frühen Morgen auch in der Gartenstraße zugange war. Zwischen Mit - ternacht und 03:00 Uhr war ein Unbekannter durch ein Fenster in eine Wohnung eingedrungen. Der Dieb stahl eine Handtasche mit Geldbörse und einen Rucksack. Tasche und Rucksack schmiss er dann in der Brunnenstraße weg. HINWEIS: Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Bürgerinnen und Bürger, die ihr Heim effektiv gegen Einbrecher schützen wollen, können sich im Polizeiladen kostenlos beraten lassen. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Offenbach am Main unter der Tele - fonnummer 069-8098-1230 und in Hanau unter der Telefonnummer 06181-100-233.

Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen finden Sie auch hier.

06.07.2020 - Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Klein-Auheim Eine Seniorin aus der Rathausstraße ertappte am frühen Morgen Einbrecher auf frischer Tat; gegen 01:20 Uhr standen ihr zwei Männer, die zuvor über das Küchenfenster in ihr Einfamilienhaus einge - drungen waren, gegenüber. Offenbar drängte einer der Einbrecher die betagte Dame ins Schlafzim - mer, während der andere nach Schmuck suchte. Nachdem die beiden Täter Schmuck eingesteckt hatten, flohen sie über das zuvor aufgehebelte Küchenfenster. Nach ersten Erkenntnissen rannten die Einbrecher in Richtung der Feuerwehr, wo sie den erbeuteten Schmuck verstauten und anschließend mit einem Roller davonfuhren. 02.07.2020 - Einbrecher erbeutet Laptop und Handtasche - Offenbach am Main Offenbar sehr rabiat und gleichzeitig auch pfiffig ging ein Einbrecher in der Nacht in der Salzburger Straße vor, als er sich zwischen 03:00 Uhr und 03:30 Uhr ein Einfamilienhaus in den 50er-Hausnum - mern aussuchte. Nach bisherigen Feststellungen warf er wohl zunächst die Scheibe zum Wohnzimmer im Erdgeschoss ein und durchsuchte dort Schränke und Schubladen. Letztlich nahm der Unbekannte einen auf dem Wohnzimmertisch stehenden Laptop sowie eine Handtasche mit. Um bei der Tat von möglicherweise anwesenden Hausbewohnern nicht "gestört" zu werden, schloss er scheinbar die Wohnzimmertür von innen ab. In der Tat befand sich der Sohn des Hausbesitzers zu Hause - dieser schlief jedoch im Keller; und vermutlich auch so fest, dass er von dem Beutezug des ungebetenen Gastes nichts mitbekam. 01.07.2020 - Einbrecher erbeuten Geld - Dietzenbach Unbekannte, die am Morgen in ein Einfamilienhaus im Schultheiß-Hildebrant-Weg eingedrungen waren, erbeuteten Bargeld. Zwischen 05:00 Uhr und 06:00 Uhr verschafften sich die Einbrecher über ein Fenster des Balkons Zugang zu den Räumlichkeiten. Anschließend durchsuchten sie das Wohnzimmer, sackten Geld ein und flohen über den zuvor genutzten Einstiegsweg. 28.06.2020 - Einbrecher scheitert an Fenster und Türen - Nidderau Wie sehr sich der Einbrecher auch immer bemühte, am Ende scheiterte an allen Fenstern und Türen und gab sein Vorhaben schließlich auf. Der Unbekannte kam am Abend, gegen 21:30 Uhr, über den Garten eines Einfamilienhauses in der Straße "Am Sirzbach". Während der das Fliegengitter der Ter - rassentür noch aufhebeln konnte, hielt die Tür selbst den Einbruchsversuchen stand. Mittels einer Leiter, die er auf dem Grundstück fand, kletterte der ungebetene Gast anschließend auf den Balkon und versuchte dort, ins Haus zu gelangen. Doch weder das Fenster, noch die Balkontür ließen sich von außen öffnen. Vermutlich frustriert zog der gescheiterte Einbrecher ohne Beute von dannen. 26.06.2020 - Einbrecher am Werk - Dietzenbach Zu zwei Einbrüchen kam es in den frühen Morgenstunden. Während der Täter in der Gartenstraße ein gekipptes Küchenfenster nutzte, um in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu gelangen, wurde das Einfamilienhaus in der Mainstraße im Bereich der 30er Nummern über die offenstehende Terrassentür betreten. Hier wurde er von den Anwohnern im 1. Obergeschoss überrascht und flüch - tete über den Balkon in unbekannte Richtung. In beiden Objekten waren Wertsachen das Ziel der Einbrecher. ACHTUNG: Die Polizei warnt ausdrücklich davor, Fenster über Nacht gekippt zu lassen, sofern keine weiteren Sicherungen gegen Einbrecher vorhanden sind. Oftmals sehen Einbrecher gekippte Fenster als "Einla - dung" an, steigen in das Wohnhaus ein und sacken ihre Beute ein. 17.06.2020 - Einbrecher im Treppenhaus ertappt - Bad Soden-Salmünster Ein Einbrecher der gegen 12:00 Uhr in eine Wohnung in ein Mehrfamilienhaus in der Stolzenthal - straße (20er-Hausnummern) eingebrochen ist, wurde bei der anschließenden Flucht über das Trep - penhaus ertappt. Der Täter hatte zuvor eine Wohnungstür aufgebrochen und eine in dem Domizil aufgefundene schwarze Geldkassette geöffnet. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der Täter entkam. 16.06.2020 - Tissot-Uhr und Geld gestohlen - Hanau-Steinheim Zwei Ganoven stahlen in der Nacht aus einer Wohnung in der Steinheimer Vorstadt im Stadtteil Steinheim eine Armbanduhr der Marke Tissot und Geld aus einem Portemonnaie. Die beiden Täter hatten zwischen 00:00 Uhr und 08:00 Uhr einen Zaun von einem Hotel (50er-Hausnummern) überstiegen, um in den Innenhof zu gelangen. Anschließend passierten sie die Rezeption und suchten in dem Gebäude die Wohnung auf. Nachdem die Männer Beute gemacht haben, verschwanden sie wieder. 14.06.2020 - Einbrecher zog durchverschiedene Orte - Dudenhofen, Nieder-Roden und Ober-Roden In der Nacht zum Sonntag kam es zu Einbrüchen in Wohnungen. Die Kripo geht davon aus, dass hierfür ein und derselbe Täter verantwortlich ist. Der Bewohner einer Hochparterrewohnung im Krümmlingsweg (Nieder-Roden) erwischte am frühen Morgen den Einbrecher, der dann ohne Beute flüchtete. Gegen 00:30 Uhr war der etwa 1,75 Meter große und mit einem schwarzen Kapuzenpullover sowie dunkler Hose bekleidete Täter an der Hauswand hochgeklettert. Durch eine geöffnete Schiebetür hatte er sich ins Wohnzimmer geschlichen. Als der Bewohner den Täter ansprach, machte sich dieser davon. Der Unbekannte war noch in eine andere Wohnung im Krümmlingsweg sowie in Domizile der Ober-Rodener-Straße und der Dudenhofer Bachstraße eingedrungen. Der Straftäter stieg darüber hinaus in Rödermark/Ober-Roden in der Dieburger Straße, der Donaustraße und gegen 02:30 Uhr in der Ringstraße in Wohnobjekte ein. Zum Teil brach er Terrassentüren oder Fenster auf und nutzte mal eine Leiter oder einen Gartenstuhl zum Einstieg. Dreimal wurde der Mann von Bewohnern ertappt, woraufhin er ohne Beute flüchtete. In den anderen Fällen stahl er jedoch ein Portemonnaie, Geld, Schmuck und Handys. ACHTUNG: Die Polizei warnt ausdrücklich davor, Fenster über Nacht gekippt zu lassen, sofern keine weiteren Sicherungen gegen Einbrecher vorhanden sind. Oftmals sehen Einbrecher gekippte Fenster als "Einla - dung" an, steigen in das Wohnhaus ein und sacken ihre Beute ein. HINWEIS: Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Bürgerinnen und Bürger, die ihr Heim effektiv gegen Einbrecher schützen wollen, können sich im Polizeiladen kostenlos beraten lassen. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Offenbach am Main unter der Tele - fonnummer 069-8098-1230 und in Hanau unter der Telefonnummer 06181-100-233.

Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen finden Sie auch hier.

09.06.2020 - Wohnungseinbruch beim Enkel - Dreieich/Dreieichenhain Gegen 17 Uhr wurde eine Rentnerin im Hainer Weg in den 10er-Hausnummern von einer bislang unbekannten Frau angesprochen, als sie gerade aus ihrem Garten kam. Die Frau fragte die Bewohnerin nach einem Zettel und einem Stift, um sich die Daten eines Werbeschildes an der Scheune im Garten notieren zu wollen. Die Frau war in Begleitung eines Mannes, der während dem Gespräch in einem schwarzen Kombi wartete. Die betagte Dame ließ ihren Schlüsselbund von außen im Schloss stecken und ging mit der unbekannten Frau in die Scheune, um Stift und Zettel zu suchen und ließ sich in ein Gespräch verwickeln, indem sie auch ihre Wohnanschrift nannte. Nachdem die Frau sich die Daten notiert hatte, stieg sie wieder in das wartende Auto und fuhr gemeinsam mit dem Mann in unbekannte Richtung davon. Zu Hause fiel der Frau das Fehlen von drei Schlüsseln auf, was sie aber zunächst niemanden mitteilte. Bei den Schlüsseln handelte es sich um Hausschlüssel vom Haus ihres Enkels in der Spitalgasse. Erst als der 35-jährige Enkel seiner Großmutter erzählte, dass zwischen 17:15 Uhr und 18:00 Uhr bei ihm offensichtlich eingebrochen wurde und diverse Schränke durchsucht worden und augenscheinlich keine Einbruchspuren vorhanden waren, erzählte die Seniorin ihrem Enkel von dem Pärchen, welches zuvor bei ihr im Garten gewesen sei. Glücklicherweise wurde bei dem Einbruch nichts gestohlen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und geht derzeit davon aus, dass das Pärchen etwas mit dem Einbruch zu tun hat. 07.06.2020 Fenster aufgehebelt - Rödermark-Waldacker Ein bislang unbekannter Täter hebelte gegen 03:00 Uhr das Fenster einer Erdgeschosswohnung in der Jägerstraße (10er Hausnummern) auf und gelangte so in die Wohnung. Anschließend entwendete er mehrere Gegenstände aus verschiedenen Behältnissen. Von den Geräuschen wurde die Bewohne - rin geweckt. Beim Erblicken der Frau flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. 27.05.2020 - Ertappter Einbrecher flüchtete - Langen Ein Einbrecher hebelte am späten Abend in der Elisabeth-Selbert-Allee an der Terrassentür eines Reihenhauses. Die Bewohner hörten gegen 23:15 Uhr Geräusche und machten sich bemerkbar. Der oder die Täter flüchteten ungesehen durch den Garten und das hintere Törchen. 25.05.2020 - Einbrecher flüchtet ohne Beute - Obertshausen/Hausen Ein bislang unbekannter Mann versuchte am Morgen die Terrassenschiebetür eines Einfamilienhauses in der Dr.-Bruder-Straße aufzuhebeln. Gegen 10:00 Uhr wurde der Täter von der Ehefrau des Haus - besitzers überrascht und angesprochen. Er teilte ihr daraufhin mit, dass er einen Freund suchen würde. Danach flüchtete er in unbekannte Richtung. Es soll sich um einen zirka 1,70 Meter großen und etwa 20 Jahre alten Mann handeln. Er hatte schwarzes kurzes Haar und soll mit einem deutli - chen osteuropäischen Akzent gesprochen haben. 21.05.2020 - Zeugen ertappten zwei Einbrecher - - Dietzenbach Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Max-Planck-Straße hörten am Abend Schlaggeräusche im Haus und ertappten bei Nachschau zwei Einbrecher. Diese hatten gegen 21:00 Uhr die Tür zu einer Wohnung im 4. Stock aufgebrochen. Die beiden Männer flüchteten, wobei die Zeugen einen mutmaßlichen Täter festhalten konnten. Dieser wurde hierbei offensichtlich verletzt. Die herbeigeeilten Polizeibeamten nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Anschließend kam der Verdächtige ins Polizeigewahrsam. 11.05.2020 - Einbrecher verlor auf der Flucht seinen Schuh - Offenbach am Main Ein etwa 16 Jahre alter Einbrecher hat am frühen Morgen in der Flurstraße auf der Flucht einen Turn - schuh verloren und rannte nur mit einem Schuh an den Füßen davon. Der Dieb hatte mit einem etwa ebenfalls 15 bis 16 Jahre alten Komplizen für den Einstieg in eine Wohnung ein gekipptes Fenster aufgemacht. Gegen 04:05 Uhr hörte der Wohnungsinhaber Geräusche und ertappte die zirka 1,70 Meter großen Eindringlinge, die sofort durch das geöffnete Fenster nach draußen sprangen; dabei blieb der Turnschuh zurück. Die Diebe nahmen eine Playstation und einen Controller mit. Bereitge - legte Spiele ließen die Unbekannten zurück. Ein Täter war mit einem Mantel bekleidet. Dieser rannte und der Mittäter fuhr auf einem Fahrrad davon. 07.-11.05.2020 - Wer sah die Einbrecher? - Neu-Isenburg Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen dem 07.05.2020, 08:00 Uhr und dem 11.05.2020, 08:15 Uhr, verdächtige Personen in der Thomas-Reiter-Straße im Bereich der 20er-Hausnummern beobachtet haben. Die bislang unbekannten Täter überstiegen zunächst einen Gartenzaun, um auf das Grundstück eines Einfamilienhauses zu gelangen. Hiernach hebelten sie eine Terrassentür zum Wohnhaus auf und gelangten dadurch ins Innere. Im Haus durchsuchten sie die Zimmer und durchwühlten die Schränke. Die Einbrecher erbeuteten eine Bose Sound Docking Station im Wert von 300 Euro. 25./26.04.2020 - Einbruch in Einfamilienhaus - Rodgau/Hainhausen Einbrecher sind in der Nacht in der Grafenbergerstraße in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Zwi - schen dem 25.04.2020, 23:30 Uhr und dem 26.04.2020, 07:25 Uhr hatten die Diebe die Terrassentür aufgebrochen. Sie erbeuteten unter anderem einen braunen Rucksack, zwei Notebooks, Geld und Kreditkarten. 16.04.2020 - Alarmanlage sprang an - Täter flüchteten - Langen Die Alarmanlage eines Einfamilienhauses in der Wilhelm-Umbach-Straße ertönte am Abend, gegen 21:30 Uhr. Eine aufmerksame Zeugin hatte die Polizei angerufen. Bei Eintreffen der ersten Streife waren keine Täter mehr im Haus. Die Einbrecher hatten zuvor ein Fenster derart rabiat aufgehebelt, sodass das Fenster samt Rahmen herausgerissen wurde. Nach dem Einstieg ertönte die Anlage und der oder die Täter flüchteten durch ein anderes Fenster des Hauses. Nach erster Nachschau wurde nichts gestohlen. 05.04.2020 - Einbruch in Einfamilienhaus - Dietzenbach Einbrecher brachen zwischen 0 : 30 Uhr und 07:30 Uhr in der Straße "Am Rebstock" ein Fenster auf und stiegen in ein Einfamilienhaus ein. Die Täter schnappten sich eine Geldbörse mit Bankkarten und Ausweispapieren und nahmen noch eine Musikbox mit. Die Eindringlinge hielten sich im Haus auf, ob - wohl die Bewohner zu Hause waren. Vermutlich flüchteten die Diebe über die Terrassentür. 19.03.2020 - Auf dem Grundstück, aber nicht im Haus - Offenbach am Main Ein 30 bis 40 Jahre alter Mann mit schwarzen kurzen Haaren hat, gegen 02:10 Uhr, versucht, über eine Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Goerdelerstraße (130er-Hausnummern) zu gelangen. Zutritt zum Grundstück verschaffte sich der mit dunkler Jacke, heller Hose und dunklen Turnschuhen bekleidete Unbekannte durch ein Gartentor im rückwärtigen Bereich des Anwesens. Da der Eindring - ling anschließend die Terrassentür nicht aufbekam, schnappte er sich eine auf dem Freisitz liegende Jacke und verschwand mit der Beute. Das ergaunerte Kleidungstück ließ er allerdings dann wieder im vorderen Bereich des Grundstücks auf der Flucht zurück. 14.03.2020 - Alarmanlage sprang an - Einbruch wurde abgebrochen - Dietzenbach Das Ertönen der Alarmanlage vertrieb am Abend Einbrecher, die gegen 19:40 Uhr in ein Einfamilien - haus in der Hochstraße (im Bereich der 40er-Hausnummer) eindringen wollten. Der oder die Täter waren auf den Balkon im ersten Stock geklettert und hatten an der Tür gehebelt. Ohne Beute flüch - teten die Unbekannten. Als Kletterhilfe dienten die Regenrinnen und zurecht gerückte Gartenmöbel. 14.03.2020 - Einbrecher machten Lärm - Rembrücken Einbrecher, die am frühen Morgen in ein Einfamilienhaus an der Friedhofstraße eingedrungen waren, machten so viel Krach, dass die Bewohner aus dem Schlaf gerissen wurden. Gegen 01:00 Uhr hebelten die Täter zunächst vergeblich an der rückwärtigen Terrassentür. Anschließend brachen sie an der Vorderseite ein Fenster für den Einstieg auf. Im Wohnzimmer warfen die Eindringlinge ein Regal und eine Nähmaschine um. Die Bewohner wurden dadurch geweckt und machten sich bemerkbar. Die Einbrecher flüchteten offensichtlich ohne Beute.
Aktuelle Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen

Hier finden Sie aktuelle Warnungen über Einbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Sichern Sie ihre Wohnung !
Im Verdachtsfall rufen Sie bitte umgehend die Polizei an. Hinweise im Bereich Offenbach Kripo-Hotline: 069 8098-1234 Hinweise im Bereich Hanau/MKK Kripo-Hotline: 06181 100-123