SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Kelkheim - Berichte
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2020

Veranstaltungsberichte der Sicherheitsberater für Senioren in Kelkheim

Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Michael Lörzer und Harald Teufl, hielten am 12.02.2020 in der Evangelischen Paulusgemeinde Kelkheim einen Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen und erstmals auch über Verkehrssicherheit 65+. Die Vertreterin der Paulusgemeinde, Kersten Schmiedl, die zum Seniorenkaffee in den Gemeindesaal eingeladen hatte, begrüßte die Seniorinnen, die Sicherheitsberater und den Geschäftsführer des Präventionsrates Jürgen Moog. Den Part Trickbetrügereien und - diebstähle übernahm Sicherheitsberater Michael Lörzer und ging dabei besonders auf Falsche Polizisten, den Enkeltrick und fal - sche Gewinnversprechen ein. Die neu in den Vortragsblock auf - genom-mene Verkehrsinformation 65plus wurde von Sicherheitsberater Rolf Burger vorgestellt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Berichte von Veranstaltungen im Jahr 2019 finden Sie hier -->
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Ulrike Langendorf, Helmut Loos und Rolf Burger, hielten am 26.02.2020 bei der Guttemplergemeinschaft Fischbachtal einen Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen und über Verkehrssicherheit. Schwerpunkt der Vorträge waren Trickbetrügereien und -diebstähle, wie falsche Polizisten, falsche Handwerker, Enkeltrick und falsche Gewinnversprechen. Zum Enkeltrick und falschen Polizisten wurden Originalmitschnitte von Telefongesprächen mit den Opfern vorgeführt. Außerdem gab Rolf Burger interessante Informationen zur Verkehrssicherheit von Senioren unter dem Titel „Verkehrsinformation 65plus“. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Am 03.03.2020 referierten die Kelkheimer Sicherheitsberater bei den Senioren der FRAPORT AG über das Thema „Verkehrsinformation 65plus“. Zum Einstieg gaben sie den 100 Zuhörern jedoch Hinweise zum „Enkeltrick“ und „falsche Polizisten“; dies diente der Auffrischung der Informationen zu diesen Themen bei einem Vortrag bei den FRAPORT-Senioren in 2017. Danach folgten die Informationen zur Verkehrssicherheit. Sicherheitsberater Michael Lörzer konnte dabei die Anwesenden anhand von Fragen anregen, über die eigene Befähigung zur sicheren Verkehrsteilnahme nachzudenken. Sicherheitsberater Günther Bredefeld zeigte die rechtlichen Folgen auf, wenn die gesetzlichen Regelungen für die Teilnahme am Straßenverkehr nicht beachtet werden. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Günther Bredefeld, Rolf Burger und Michael Lörzer, hielten am 09.03.2020 auf Einladung des Lions Club Kelkheim im Restaurant im Herrenhaus auf dem Hof Hausen einen Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Schwerpunkte waren Trickbetrügereien und -diebstähle, wie Falsche Polizisten, Enkeltrick und falsche Gewinnversprechen. Die Sicherheitsberater gaben Tipps, wie solche Straftaten vermieden werden können. Außerdem brachten sie als neuen Vortragsblock die Verkehrsinformation 65plus. Dabei ging es um die Sicherheit von Senioren im Straßen-verkehr. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Am 12.03.2020 war der Kelkheimer SfS Rolf Burger zu Gast bei der Sendung „hallo hessen“. Er berichtete über die aktuellen Betrugsarten. Thema war der Enkeltrick und die falschen Polizisten. In schneller Folge wurde über Überweisungsbetrug, Spendenbetrug, betrügerische Weinlieferung und Falsche Handwerker gesprochen. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: Präventionsrat MTK Jürgen Moog
Auch wenn zur Zeit die Sicherheitsberater keine Veranstaltungen anbieten, so sind sie doch nicht untätig. Im Hoechster-Kreisblatt vom 20.06.2020 mahnt der Kelkheimer SfS Rolf-Egon Burger zur Vorsicht. Selbstverständlich stehen Ihnen die SfS auch in Coronazeiten telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Auch das „Amtsblatt der Stadt Kelkheim“ weist auf die verschie - denen Betrugsarten der Betrüger hin. Bitte die Bilder anklicken.
Seit dem Lockdown wegen der Corona-Pandemie Mitte März hatten die hessischen Sicherheitsberater für Senioren ihre Beratungstätigkeit eingestellt. Aufgrund der allgemeinen Maßnahmenlockerungen stellte das Hess. Landeskriminalamt es Anfang August den Sicherheitsberatern frei, nach eigener Entscheidung ihre Beratungstätigkeit für Kleinstgruppen, mög - lichst im Freien unter Einhaltung aller jeweils aktuell gültigen Infektionsschutzregelungen, wiederaufzunehmen. Im Main- Taunus-Kreis nutzten die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren am 15.08.2020 als erste diese Entscheidungsmöglichkeit, indem sie auf dem Wochenmarkt Kelkheim direkt vor der Taunus Sparkasse einen Infostand einrichteten. Die Sicherheitsberater für Senioren, Petra Krause, Helmut Loos und Rolf Burger, informierten in bewährter Manier über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl und Betrügereien an der Haustür. Ein aktuelles Thema waren die Maschen der Corona- Betrüger , ein weiteres die Geldwechseltricks in der Öffentlichkeit. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Susanne Herr, Petra Krause, Karlheinz Sprungk, Harald Teufl und Rolf Burger, wirkten am 05.09.2020 an einer Aktion von Stadt und Polizei im Rahmen des „Kelkheimer Stadtradelns“ mit. An diesem Tag fand das Finale des Stadtradelns und Fahrradcodierung durch die Polizei statt. Die Sicherheitsberater für Senioren widmeten sich dem Thema Verkehrssicherheit. So gaben sie Hinweise zur Straßenführung Hauptstraße, Kreuzung Wilhelm-Dichmann-Straße oder auch zum Verkehrsschild „Verkehrsberuhigter Bereich“. Weitere Themen waren die Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl und Betrügereien an der Haustür. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Harald Teufl und Rolf Burger, informierten am 28.09.2020 vor dem Gesundheits- zentrum im Durchgang zu den Parkplätzen über das Thema Trickdiebstahl und Trickbetrug. Schwerpunkte waren der Enkeltrick, Falsche Polizisten, Falsche Gewinnversprechen und Taschen- und Trickdiebstahl. Außerdem wurde für die Notfalldose geworben und diese mehrfach ausgegeben. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Susanne Herr, Harald Teufl, Helmut Loos und Rolf Burger informierten am 30.09.2020 vor der Postfiliale in Kelkheim an ihrem Informationsstand ältere und junggebliebene Mitbürger in der Kelkheimer Postfiliale Breslauer Straße über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen und deren Verhinderung. Schwerpunktthemen waren Corona-Betrügereien, Enkeltrick, „Falsche Polizisten“, Internetbetrugsmaschen und das Verhalten am Geldautomaten. Außerdem wurde die Notfalldose vorgestellt und angeboten. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Am 07.10.2020 informierten die Präventionsräte Kelkheim und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Kelkheim und der po - lizeiliche Berater Jürgen Seewald von 09:00 bis 13:00 Uhr auf dem Kelkheimer Wochenmarkt über das Thema Wohnungsein- bruch. Die Sicherheitsberater für Senioren, Petra Krause, Günter Bredefeld, Helmut Loos, Michael Lörzer, Harald Teufl und Rolf Burger, informierten in bewährter Manier über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl, Internetbetrug, und Betrügereien an der Haustür. Ein aktuelles Thema waren die Maschen der Corona-Betrüger, ein weiteres die Geldwechseltricks. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim