SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Kelkheim - Berichte
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2019

Veranstaltungsberichte der Sicherheitsberater für Senioren in Kelkheim

Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Karl-Heinz Sprung und Rolf Burger, informierten am 15.02.2019 im REWE- Markt Kelkheim-Hornau ältere und jung gebliebene Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl. Die Sicherheitsberater spielten dabei auch Originalmitschnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrügern vor und zeigten ein Video, wie ältere Menschen im Supermarkt bestohlen wurden. Vorgestellt wurden natürlich auch die Kelkheimer Sicherheitsschlinge und die Notfalldose. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Berichte von Veranstaltungen im Jahr 2017 finden Sie hier -->
Berichte von Veranstaltungen im Jahr 2018 finden Sie hier -->
Auf Einladung der Vorsitzenden der Bürgerstiftung Kelkheim, in - formierten die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Harald Teufl, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger, am 21.02.2019 im Gartensaal des Kelkheimer Rathauses über das Thema Sicherheit im Alter. Unterstützt wurden die Sicherheitsberater durch den Kundenbetreuer der Taunus Sparkasse, Herrn Thomas Abicht, der über die Gefahren am Geldautomaten und den Umgang mit Bargeld in Verbindung mit Bankgeschäften referierte. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim FoTo: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Günther Bredefeld, Rolf Burger, Klaus Fingerhuth und Harald Teufl, betrie - ben am 27.02.2019 in der Post Filiale einen Informationsstand zum Thema Sicherheit im Alter. Schwerpunkte waren der Enkeltrick, „Falsche Polizisten“ und das Verhalten am Geldautomaten. Es wurden Videos von Trickbetrügereien im Bankvorraum und in Geschäften gezeigt sowie Originalmitschnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrügern vorgespielt. Außerdem wurden die Kelkheimer Sicherheitsschlinge und die Notfalldose vorgestellt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Karl-Heinz Sprungk und Harald Teufl, stellten am 20.03.2019 in der Wohnanlage Görlitzer Str. 1 die Notfalldose vor, in der die Gesundheitsdaten für einen eventuellen Notfall vorgehalten wer - den. Darüber hinaus berichteten die Sicherheitsberater über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Handwerker, Taschen- und Trickdiebstahl im Supermarkt und am Geldautomaten. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Michael Lörzer und Karl-Heinz Sprungk, hielten am 13.03.2019 in der Evangelischen Paulusgemeinde Kelkheim einen Powerpoint unterstützten Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Schwerpunkte waren Trickbetrügereien und -dieb - stähle, wie Falsche Polizisten, Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl sowie Betrügereien an der Haustür. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Michael Lörzer, Karl-Heinz Sprungk und Harald Teufl, informierten am 15.03.2019 im REWE-Markt ältere Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl, bei dem auch Senioren geschädigt sein können. Dabei wurden auch Originalmitschnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrügern vorgespielt sowie Videos über Trickdiebstähle. Außerdem wurde die Notfalldose vorgestellt. Zeitweise wurden die Sicherheitsberater von Kriminaldirektor Urban Egert, dem Leiter der Polizeidirektion Main-Taunus, unterstützt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Am 29.03.2019 betrieben die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Helmut Loos, Michael Lörzer und Karl- Heinz Sprungk, in der Taunus Sparkasse Kelkheim-Stadtmitte einen Informationsstand zum Thema Trickdiebstahl und Trickbetrug. Schwerpunkte waren der Enkeltrick, „Falsche Polizisten“ und das Verhalten am Geldautomaten. Es wurden Originalmitschnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrügern vorgespielt sowie ein Video, welches den Trickdiebstahl einer Geldkarte zeigt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Günther Bredefeld, Rolf Burger, Ulrike Langendorf und Helmut Loos infor - mierten am 30.03.2019 im Toom-Baumarkt ältere Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl, bei dem auch Senioren geschädigt sein kön - nen. Sie zeigten Videos über die Betrugsmaschen, gaben Tipps, wie solche Straftaten vermieden werden können und verteilten entsprechendes Info-Material. Außerdem wurden die Kelkheimer Sicherheitsschlinge und die Notfalldose vorgestellt und ausgegeben. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Am 02.04.2019 waren die Kelkheimer Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren nun schon zum 3. Mal Gast bei den Seniorenfreunde der fraport A.G. am Flughafen Frankfurt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung wurden mit zwei wichtigen Themenbereichen aus dem Spektrum der Trickdiebstähle und -betrügereien zum Nachteil älterer Menschen konfrontiert. Sicherheitsberater Michael Lörzer referierte anhand von Powerpoint-Folien über die “Sicherheit am PC“. Die zahlrei - chen Nachfragen der Teilnehmer zeigten wie groß das Interesse an diesem Thema ist. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rosemarie und Karl-Heinz Sprungk, Günther Bredefeld und Rolf Burger, betrie - ben am 08.04.2019 im Foyer des Kelkheimer Gesundheitszentrums einen Informationsstand zum Thema Trickdiebstahl und Trickbetrug. Die Schwerpunkte des Beratungsteams waren der Enkeltrick, „Falsche Polizisten,“ falsche Gewinnversprechen und Taschen- und Trickdiebstahl. Hierzu wurden Originalmitschnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrügern vorgespielt. Die Besucher erhielten entsprechendes Info-Material sowie Tipps, wie sie solche Straftaten vermeiden können. Außerdem wurden die Kelkheimer Sicherheitsschlinge und die Notfalldose vorge - stellt und ausgegeben. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim