SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Kelkheim - Berichte
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2020

Veranstaltungsberichte der Sicherheitsberater für Senioren in Kelkheim

Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Mi - chael Lörzer und Harald Teufl, hielten am 12.02.2020 in der Evangelischen Paulusgemeinde Kelkheim einen Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen und erstmals auch über Verkehrssicherheit 65+. Die Vertreterin der Paulusge - meinde, Kersten Schmiedl, die zum Seniorenkaffee in den Ge - meindesaal eingeladen hatte, begrüßte die Seniorinnen, die Sicherheitsberater und den Geschäftsführer des Präventionsra - tes Jürgen Moog. Den Part Trickbetrügereien und -diebstähle übernahm Sicherheitsberater Michael Lörzer und ging dabei be - sonders auf Falsche Polizisten, den Enkeltrick und falsche Ge - winnversprechen ein. Die neu in den Vortragsblock aufgenom- mene Verkehrsinformation 65plus wurde von Sicherheitsberater Rolf Burger vorgestellt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Berichte von Veranstaltungen im Jahr 2019 finden Sie hier -->
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Ulrike Langen - dorf, Helmut Loos und Rolf Burger, hielten am 26.02.2020 bei der Guttemplergemeinschaft Fischbachtal einen Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen und über Verkehrssi - cherheit. Schwerpunkt der Vorträge waren Trickbetrügereien und -diebstähle, wie falsche Polizisten, falsche Handwerker, En - keltrick und falsche Gewinnversprechen. Zum Enkeltrick und falschen Polizisten wurden Originalmitschnitte von Telefonge - sprächen mit den Opfern vorgeführt. Außerdem gab Rolf Burger interessante Informationen zur Verkehrssicherheit von Senioren unter dem Titel „Verkehrsinformation 65plus“. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Am 03.03.2020 referierten die Kelkheimer Sicherheitsberater bei den Senioren der FRAPORT AG über das Thema „Verkehrsinformation 65plus“. Zum Einstieg gaben sie den 100 Zuhörern jedoch Hinweise zum „Enkeltrick“ und „falsche Polizisten“; dies diente der Auffrischung der Informationen zu diesen Themen bei einem Vortrag bei den FRAPORT-Senioren in 2017. Danach folgten die Informationen zur Verkehrssicherheit. Sicherheitsberater Michael Lörzer konnte dabei die Anwesenden anhand von Fragen anregen, über die eigene Befähigung zur sicheren Verkehrsteilnahme nachzudenken. Sicherheitsberater Günther Bredefeld zeigte die rechtlichen Folgen auf, wenn die gesetzlichen Regelungen für die Teilnahme am Straßenverkehr nicht beachtet werden. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Günther Brede - feld, Rolf Burger und Michael Lörzer, hielten am 09.03.2020 auf Einladung des Lions Club Kelkheim im Restaurant im Herrenhaus auf dem Hof Hausen einen Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Schwerpunkte waren Trickbetrügereien und - diebstähle, wie Falsche Polizisten, Enkeltrick und falsche Ge - winnversprechen. Die Sicherheitsberater gaben Tipps, wie solche Straftaten vermieden werden können. Außerdem brach - ten sie als neuen Vortragsblock die Verkehrsinformation 65plus. Dabei ging es um die Sicherheit von Senioren im Straßen- verkehr. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: SfS Kelkheim
Am 12.03.2020 war der Kelkheimer SfS Rolf Burger zu Gast bei der Sendung „hallo hessen“. Er berichtete über die aktuellen Be - trugsarten. Thema war der Enkeltrick und die falschen Polizis - ten. In schneller Folge wurde über Überweisungsbetrug, Spendenbetrug, betrügerische Weinlieferung und Falsche Hand - werker gesprochen. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis .
Foto: Präventionsrat MTK Jürgen Moog
Auch wenn zur Zeit die Sicherheitsberater keine Veranstaltungen anbieten, so sind sie doch nicht untätig. Im Hoechster-Kreisblatt vom 20.06.2020 mahnt der Kelkheimer SfS Rolf-Egon Burger zur Vorsicht. Selbstverständlich stehen Ihnen die SfS auch in Coronazeiten telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Auch das „Amtsblatt der Stadt Kelkheim“ weist auf die verschie - denen Betrugsarten der Betrüger hin. Bitte die Bilder anklicken.