SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Kelkheim - Berichte
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2019

Veranstaltungsberichte der Sicherheitsberater für Senioren in Kelkheim

Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Karl-Heinz Sprung und Rolf Burger, informierten am 15.02.2019 im REWE- Markt Kelkheim-Hornau ältere und jung gebliebene Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendieb - stahl. Die Sicherheitsberater spielten dabei auch Originalmit - schnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrügern vor und zeigten ein Video, wie ältere Men - schen im Supermarkt bestohlen wurden. Vorgestellt wurden natürlich auch die Kelkheimer Sicherheitssch - linge und die Notfalldose. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Berichte von Veranstaltungen im Jahr 2017 finden Sie hier -->
Berichte von Veranstaltungen im Jahr 2018 finden Sie hier -->
Auf Einladung der Vorsitzenden der Bürgerstiftung Kelkheim, in - formierten die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Ha - rald Teufl, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger, am 21.02.2019 im Gartensaal des Kelkheimer Rathauses über das Thema Sicher - heit im Alter. Unterstützt wurden die Sicherheitsberater durch den Kundenbetreuer der Taunus Sparkasse, Herrn Thomas Abicht, der über die Gefahren am Geldautomaten und den Um - gang mit Bargeld in Verbindung mit Bankgeschäften referierte. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim FoTo: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Günther Brede - feld, Rolf Burger, Klaus Fingerhuth und Harald Teufl, betrieben am 27.02.2019 in der Post Filiale einen Informationsstand zum Thema Sicherheit im Alter. Schwerpunkte waren der Enkeltrick, „Falsche Polizisten“ und das Verhalten am Geldautomaten. Es wurden Videos von Trickbetrügereien im Bankvorraum und in Ge - schäften gezeigt sowie Originalmitschnitte von Telefongesprä - chen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrügern vorgespielt. Außerdem wurden die Kelkheimer Sicherheitsschlinge und die Notfalldose vorgestellt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Karl-Heinz Sprungk und Harald Teufl, stellten am 20.03.2019 in der Wohnanlage Görlitzer Str. 1 die Notfalldose vor, in der die Gesundheitsdaten für einen eventuellen Notfall vorgehalten wer - den. Darüber hinaus berichteten die Sicherheitsberater über Be - trugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Handwerker, Taschen- und Trickdiebstahl im Supermarkt und am Geldautomaten. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Mi - chael Lörzer und Karl-Heinz Sprungk, hielten am 13.03.2019 in der Evangelischen Paulusgemeinde Kelkheim einen Powerpoint unterstützten Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Men - schen. Schwerpunkte waren Trickbetrügereien und -diebstähle, wie Falsche Polizisten, Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl sowie Betrügereien an der Haustür. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Mi - chael Lörzer, Karl-Heinz Sprungk und Harald Teufl, informierten am 15.03.2019 im REWE-Markt ältere Menschen über Trickbe - trügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl, bei dem auch Senioren geschädigt sein können. Dabei wurden auch Originalmitschnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrügern vorgespielt sowie Videos über Trickdieb - stähle. Außerdem wurde die Notfalldose vorgestellt. Zeitweise wurden die Sicherheitsberater von Kriminaldirektor Urban Egert, dem Leiter der Polizeidirektion Main-Taunus, unterstützt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Am 29.03.2019 betrieben die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Helmut Loos, Michael Lörzer und Karl- Heinz Sprungk, in der Taunus Sparkasse Kelkheim-Stadtmitte einen Informationsstand zum Thema Trickdiebstahl und Trickbe - trug. Schwerpunkte waren der Enkeltrick, „Falsche Polizisten“ und das Verhalten am Geldautomaten. Es wurden Originalmit - schnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkel - trickbetrügern vorgespielt sowie ein Video, welches den Trickdiebstahl einer Geldkarte zeigt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Günther Brede - feld, Rolf Burger, Ulrike Langendorf und Helmut Loos informierten am 30.03.2019 im Toom-Baumarkt ältere Menschen über Trick - betrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl, bei dem auch Senioren geschädigt sein können. Sie zeigten Videos über die Betrugsmaschen, gaben Tipps, wie solche Straftaten vermieden werden können und verteilten entsprechendes Info- Material. Außerdem wurden die Kelkheimer Sicherheitsschlinge und die Notfalldose vorgestellt und ausgegeben. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Am 02.04.2019 waren die Kelkheimer Sicherheitsberater für Se - niorinnen und Senioren nun schon zum 3. Mal Gast bei den Se - niorenfreunde der Fraport AG am Flughafen Frankfurt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung wurden mit zwei wichtigen Themenbereichen aus dem Spektrum der Trickdiebstähle und -betrügereien zum Nachteil älterer Menschen konfrontiert. Sicherheitsberater Michael Lörzer referierte anhand von Powerpoint-Folien über die “Sicherheit am PC“. Die zahlrei - chen Nachfragen der Teilnehmer zeigten wie groß das Interesse an diesem Thema ist. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rosemarie und Karl-Heinz Sprungk, Günther Bredefeld und Rolf Burger, betrie - ben am 08.04.2019 im Foyer des Kelkheimer Gesundheitszen - trums einen Informationsstand zum Thema Trickdiebstahl und Trickbetrug. Die Schwerpunkte des Beratungsteams waren der Enkeltrick, „Falsche Polizisten,“ falsche Gewinnversprechen und Taschen- und Trickdiebstahl. Hierzu wurden Originalmitschnitte von Telefongesprächen „Falscher Polizisten“ und Enkeltrickbetrü - gern vorgespielt. Die Besucher erhielten entsprechendes Info- Material sowie Tipps, wie sie solche Straftaten vermeiden können. Außerdem wurden die Kelkheimer Sicherheitsschlinge und die Notfalldose vorgestellt und ausgegeben. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren informierten am 19.05.2019 bei sonnigem Wetter auf dem seit 2003 veranstal - teten Stadtmarkt Kelkheim über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trick - diebstahl sowie speziell die Geldwechseltricks. An einem Pkw wurde gezeigt, welche Maschen Trickbetrüger anwenden und was man dagegen tun kann. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren informierten am 15.06.2019 mit einem Informationsstand auf dem Kelkheimer Wochenmarkt. Thema war der bekannte Enkel - trick, die „falschen Polizisten“ am Telefon und Betrügereien an der Haustür. Gezeigt wurde auch an präpariertes KFZ, wie man Taschen und Reisegepäck im KFZ gegen Raub sichern kann. Diese Info fand reges Interesse. Zu den all diesen Themen wurden die entsprechendes Flyer ver - teilt. Auch die Notfall-Dose fand nach entsprechender Informa - tion regen Zuspruch.
In der Evangelischen Kirchengemeinde St. Johannes in Fischbach hielten die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Karl- Heinz Sprungk, Michael Lörzer, Helmut Loos und Rolf Burger, am 18.06.2019 Vorträge über Straftaten, mit denen ältere Men - schen immer wieder konfrontiert werden. Themen waren Enkel - trick, falsche Polizisten, Tricks an der Haustür wie falsche Handwerker und Ausnutzen der Hilfsbereitschaft. Die diversen Betrugsmaschen wurden mit Videos untermauert. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Günther Brede - feld, Michael Lörzer, Helmut Loos, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger informierten am 17.07.2019 auf dem Wochenmarkt Kelkheim über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Polizisten sowie Taschen- und Trickdiebstahl. Unterstüt - zung erhielten die Sicherheitsberater zeitweise durch den Leiter der Polizeistation Kelkheim, Olrik Orzelski. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater Rosemarie und Karl-Heinz Sprungk sowie Rolf Burger, informierten am 23.07.2019 im Gasthaus “Zum Goldenen Löwen” interessierte Bürger über di - verse Vorgehensweisen der Trickbetrüger. Schwerpunkt des Vor - trages waren Anrufe von “Falschen Polizisten”, der “Enkeltrick”, falsche Gewinnversprechen u.ä. sowie das richtige Verhalten am Geldautomaten. Zu den Themen wurden Videos sowie Original - mitschnitte von Telefongesprächen vorgespielt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim Foto: SfS Kelkheim Foto: SfS Kelkheim
In der Nassauischen Sparkasse in Kelkheim betrieben die Kelk - heimer Sicherheitsberater für Senioren, Rolf Burger, Michael Lörzer und Karl-Heinz Sprungk, am 01.08.2019 einen Informa - tionsstand, an dem sie aktiv ältere Menschen ansprachen, um sie vor Trickbetrügereien wie den Enkeltrick und Falsche Polizis - ten zu warnen. Es wurden Videos über Trickdiebstähle und Be - trügereien am Geldautomaten gezeigt. Dabei wurde auch das Verhalten am Geldautomaten bei Überweisungen thematisiert und die Kelkheimer Sicherheitsschlinge vorgestellt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater, Rosemarie und Karl-Heinz Sprungk sowie Harald Teufl, waren am 18.08.2019 beim Müns - terer Altstadtfest mit einem Infostand vertreten. An diesem Tag konnten viele Personen über die Vorgehensweise der Trickbetrüger bei verschiedenen Alltagssituationen gewarnt bzw. aufgeklärt werden. Entsprechendes Infomaterial wurde an die Interessenten übergeben und diesem Zusammenhang wei - tere Notfall-Dosen verteilt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Präventionsräte Kelkheim und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Kelkheim und der polizeiliche Berater Jürgen See - wald informierten am 09.10.2019 auf dem Wochenmarkt in der neuen Stadtmitte mit entsprechendem Anschauungsmaterial über das Thema Wohnungseinbruch. Die Kelkheimer Bürgerin - nen und Bürger wurden zur Sicherung von Häusern und Woh - nungen gegen Einbruch sensibilisiert. Mit dabei waren auch die Kelkheimer Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren, die über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen aufklärten, wie den Enkeltrick und falsche Polizisten. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Ulrike Langen - dorf, Petra Krause, Harald Teufl. Helmut Loos, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger, betrieben am 21.10.2019 im Foyer des Gesundheitszentrums einen Informationsstand zum Thema Trickdiebstahl und Trickbetrug. Schwerpunkte waren der Enkel - trick, „Falsche Polizisten,“ falsche Gewinnversprechen und Ta - schen- und Trickdiebstahl. Zeitweise wurden die Sicherheits- berater vom Leiter der Polizeistation Kelkheim, Polizeihaupt- kommissar Olrik Orzelski, unterstützt. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim
Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Petra Krause, Rolf Burger, Helmut Loos und Karl-Heinz Sprungk, betrieben am 01.11.2019 in der Taunus Sparkasse Kelkheim-Stadtmitte einen Informationsstand, an dem sie aktiv ältere Menschen an - sprachen, um sie vor Trickbetrügereien zu warnen. Vor allem ging es dabei um das Verhalten am Geldautomaten, Enkeltrick und „Falsche Polizisten“. Weitere Information auf der Internetseite vom Präventionsrat Main-Taunus-Kreis.
Foto: SfS Kelkheim