SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Aktuelle Wohnungs-ED
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2019
21.05.2019 - Zwei Wohnungen aufgebro- chen - Wiesbaden Im Verlauf des Tages drangen unbekannte Täter in der Jägerstraße in zwei, in einem Mehrfamilienhaus gelegene, Wohnungen ein und entwendeten Bargeld und Schmuck. Eine Schadenshöhe steht bis dato noch nicht fest. Zwischen 08:45 Uhr und 19:10 Uhr gelangten die oder der Täter auf unbekannte Art und Weise in das Treppenhaus des Gebäudes und drangen anschließend gewaltsam in zwei Dachgeschosswohnungen ein. Diese wurden durchsucht. Im Anschluss gelang den Tätern unerkannt die Flucht. 20./21.05.2019 - Wohnungstür hält Einbrechern stand - Wallrabenstein Die Eingangstür einer Wohnung in der Wörsdorfer Straße hat Einbrechern standgehal - ten. Unbekannte Täter hatten zwischen dem 20.05.2019, 13.00 Uhr und dem 21.05.2019, 01.15 Uhr erfolglos versucht, die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln und daraufhin unverrich - teter Dinge wieder die Flucht ergriffen. 20.05.2019 - Bewohner ertappt Einbrecher - Hattersheim am Main Am Abend hat eine Bewohnerin einen Einbrecher in ihrem Einfamilienhaus erwischt. Dieser flüchtete daraufhin unerkannt und mit leeren Händen. Gegen 18:00 Uhr hatte der ca. 40 Jahre alte Täter mit blonden kurzen Haaren und Dreitagebart das Grundstück im Südring betreten und mit einem Stein ein Fenster des Wohnhauses beschädigt. Anschließend griff der Unbekannte durch das entstandene Loch, öffnete das Fenster und betrat den Innenraum. Hier stand ihm dann auf einmal die von dem entstandenen Lärm alarmierte Hausbewohnerin gegenüber, woraufhin er durch das Fenster ins Freie gelangte und auf einem Fahrrad flüchtete. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. 18./19.05.2019 - Einbrecher unterwegs - Kriftel Unbekannte Täter haben in der Nacht in der Gemeinde zugeschlagen. Im Laufe der Nacht wurden mehrere Häuser und Kellerverschläge in der Kirschgartenstraße, Hasenpfad, Schlesierstraße und Crufterostraße von den Tätern teilweise erfolgreich angegangen. Die Zugangstüren wurden vornehm - lich aufgehebelt und die Objekte anschließend betreten und durchsucht. Bislang wurden mehrere ver - suchte bzw. vollendete Einbrüche gemeldet. Die genaue Anzahl der Geschädigten, sowie Angaben zum möglichen Diebesgut, können derzeit noch nicht gemacht werden. 17./18.05.2019 - Wohnungseinbruch - Bad Soden Unbekannte Täter brachen vermutlich im Laufe der Nacht in eine Erdgeschosswohnung eines Dreifamilienhauses in der Straße „Auf der Weide“ ein, indem sie das auf der Rückseite des Hauses ge - legene Badezimmerfenster gewaltsam öffneten und dabei beschädigten. Anschließend betraten und durchsuchten sie die Wohnung, sowie die Möbel und entkamen über ein weiteres Fenster mit unbe - kannten Diebesgut. HINWEIS: Die Einbruchsfälle belegen erneut, dass die meisten Einbrecher durch das Aufbrechen abgewandter oder versteckter Fenster und Türen in Wohnungen und Häuser gelangen. Gerne schauen sich die Fachleute der Polizei Ihre Immobilie an und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen Einbrüche. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier. 07.05.2019 - Einbruch in Einfamilienhaus - Usingen Bargeld und Armbanduhren stahlen bisher unbekannte Einbrecher. Die Täter verschafften sich zwi - schen 15:30 Uhr und 22:55 Uhr über das Dach eines Nebengebäudes Zugang zu einem Fenster eines in der Straße "Am Gebackenen Stein" gelegenen Einfamilienhauses. Das Fenster wurde gewaltsam geöffnet und so der Zugang zu den Wohnräumen ermöglicht. Dort durchsuchten die Unbekannten Schränke und Schubladen. Mit mehreren Armbanduhren und Bargeld mit einem Gesamtwert von mehreren Tausend Euro verließen die Täter das Objekt in unbekannte Richtung. 30.04.2019 - Zwei Wohnungen aufgebrochen - Wiesbaden In der Scharnhorststraße wurde in einem Mehrfamilienhaus in zwei Wohnungen eingebrochen und ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Ersten Angaben der Geschädigten zufolge wurde jedoch nichts aus den Wohnungen entwendet. Zwischen 07:45 Uhr und 19:15 Uhr gelangten die Täter auf unbekannte Art und Weise in das Treppenhaus des betroffenen Objektes und hebelten dann die Zugangstüren der Wohnungen auf. Nach dem Durchsuchen der beiden Wohnungen gelang den Tätern unerkannt die Flucht. 28.04.2019 - Einbruch mit hohem Sachschaden - Bad Homburg-Kirdorf Am Morgen, zwischen 00:00 Uhr und 05:00 Uhr, drangen unbekannte Täter über das Hausdach in eine Villa ein. Gewaltsam entfernten die Einbrecher zunächst die Dachverkleidung und die dahinter befindliche Dämmung, ehe sie sich in dem Haus in der Straße "Am Rabenstein" umsahen. Hier wur - den die Unbekannten auf einen Tresor aufmerksam, der ersten Erkenntnissen zufolge gewaltsam ge - öffnet wurde. Im weiteren Verlauf wurden die Einbrecher durch den ausgelösten Alarm überrascht, woraufhin sie die Flucht ergriffen. Durch die Täter wurde ein Sachschaden in Höhe von schätzungs - weise 8.000 Euro hinterlassen. 27./28.04.2019 - Einbrecher scheitern - Bad Homburg Mit einem Sachschaden von etwa 5.000 Euro, aber ohne Diebesgut verließen Einbrecher das Grundstück eines Einfamilienhauses. Im Zeitraum zwischen dem 27.04.2019, 15:30 Uhr und dem 28.04.2019, 11:00 Uhr versuchten die Täter verschiedenfach in die Räumlichkeiten des Objektes in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße einzudringen. Trotz mehrerer Hebelversuche im Bereich der Hauseingangs- und Balkontür sowie einem Fenster waren die Täter nicht erfolgreich und flüchteten unerkannt. 26.04.2019 - Einbrecher erbeuten Schmuck - Friedrichsdorf-Dillingen Am Abend, zwischen 17:00 Uhr und 23:00 Uhr, nutzen unbekannte Täter die Abwesenheit der Hausbewohner aus und drangen gewaltsam in ein Einfamilienhaus, in der Straße "Am Rehlingsbach", ein. Ersten Ermittlungen nach bestiegen die Täter einen Gartenstuhl und hebelten ein höhergelegenes Fenster an der Hausrückseite auf. In den Räumlichkeiten plünderten die Einbrecher Schmuck und Wertgegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro und flüchteten unerkannt vom Grundstück. Des Weiteren verursachten sie durch ihr Vorgehen Sachschäden von schätzungsweise 1.500 Euro. HINWEIS: Die Einbruchsfälle belegen erneut, dass die meisten Einbrecher durch das Aufbrechen abgewandter oder versteckter Fenster und Türen in Wohnungen und Häuser gelangen. Gerne schauen sich die Fachleute der Polizei Ihre Immobilie an und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen Einbrüche. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier. 26.04.2019 - Versuchter Wohnungseinbruch - Wehrheim Zwischen 21:30 Uhr und Mitternacht betraten die unbekannten Täter das Mehrfamilienhaus in der Rhönstraße und versuchten sich Zutritt zur Wohnung des Geschädigten zu verschaffen. Hierzu ver - suchten sie mit einem unbekannten Werkzeug auf den Fallenkopf des Türschlosses einzuwirken, um so die Tür öffnen zu können. Dies misslang, da die Tür abgeschlossen war. An der Tür entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250,- Euro. 24./25.04.2019 - Einfamilienhaus von Einbrechern heimgesucht - Lindenholzhausen In der Nacht wurde ein Einfamilienhaus in der Kirchstraße von Einbrechern heimgesucht. Zwischen dem 24.04.2019, 18:45 Uhr und dem 25.04.2019, 01:30 Uhr hebelten unbekannten Täter die Eingangstür des Wohnhauses auf und durchsuchten im Anschluss die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen, aus welchen sie unter anderem Elektronikgeräte sowie Bargeld entwendeten. 24.04.2019 - Einbruch in Mehrfamilienhaus - Geisenheim Am Nachmittag, zwischen 14:00 Uhr und 16:10 Uhr, schlugen Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Burggraben“ zu und entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld. Während der 50-jäh - rige Bewohner nicht im Haus anwesend war, verschafften sich die unbekannten Täter Zutritt zur Wohnung. Hierfür nutzten die Täter den Wohnungsschlüssel, der im Hausflur deponiert wurde. Anschließend nahmen sie das Bargeld an sich und verschwanden unerkannt aus dem Haus. HINWEIS: Sie sollten Wohnungsschlüssel NIE im Bereich des Hauses/Wohnung verstecken. Einbrecher kennen und finden derartige Verstecke. Wer so handelt, handelt fahrlässig. Versicherungen zahlen nicht. 23.04.2019 - Einbrechen erbeuten Schmuck - Wicker In die Wohnung einer 76-jährigen Seniorin sind, zwischen 07:45 Uhr und 16:50 Uhr, Unbekannte ein - gebrochen. Sie entwendeten Schmuck und Wertgegenstände im Wert von mehreren Hundert Euro. In der Erich-Bauer-Straße gelangten die Täter auf zunächst unbekannte Weise in die Wohnung der 76- Jährigen. Hier nahmen die Einbrecher das Diebesgut an sich und flüchteten unerkannt. Kurios - an der Wohnungstür ließen sich keine Einbruchsspuren feststellen, jedoch gab die 76-Jährige an, dass sie vor wenigen Tagen ihren Wohnungsschlüssel verloren hätte. 22.04.2019 - Schmuck gestohlen - Bad Homburg v. d. Höhe Unbekannte Täter brachen in eine Wohnung ein. Zwischen 17:00 Uhr und 21:15 Uhr hebelten sie ein Fenster der in einem Mehrfamilienhaus im Reinerzer Weg gelegenen Wohnung auf, wodurch sie in die Wohnräume gelangten. Aus diesen entwendeten sie Schmuck. Den Tätern gelang unerkannt die Flucht. 21.04.2019 - Wohnungseinbruch - Limburg Zwischen 16:00 Uhr und 22:30 Uhr hebelten unbekannte Täter das Küchenfenster eines Einfamilienhauses in der Goethestraße auf und drangen durch dieses in das Gebäude ein. Das Einfamilienhaus wurde durch die Täter durchsucht. Anschließend verließen die unbekannten Täter das Haus durch ein anderes Fenster. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden Gegenstände im Wert von 500,- EUR entwendet. 19./20.04.2019 - Versuchter Wohnungseinbruch - Neu-Anspach Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit zwischen dem 19.04.2019, 16:00 Uhr und dem 20.04.2019, 18:00 Uhr durch den Hauseingang des Mehrfamilienhauses im Julius-Leber-Weg Zutritt in das Treppenhaus. Anschließend wurde im dritten Obergeschoss versucht, durch zurückdrücken des Türschnappers, die Wohnung der Geschädigten zu öffnen. Ein Eindringen in die Wohnung misslang, sodass die Tatausführung im Versuchsstadium blieb. Die unbekannten Täter entfernten sich uner - kannt aus dem Mehrfamilienhaus. 14.04.2019 - Raub in Wohnung - wer kennt diesen Mann? - Neuenhain Die Kriminalpolizei in Hofheim fahndet derzeit öffentlich mit Bildern nach einem Mann, der im Verdacht steht, bereits im Dezember 2018 einen Raub in einer Bad Sodener Wohnung begangen zu haben. Näheres und ein Bild des vermutlichen Täters können Sie hier sehen . 15.04.2019 - Einbrecher überrascht - Wiesbaden In der Weihergartenstraße kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus, bei dem eine heimkeh - rende Hausbewohnerin mutmaßlich die Einbrecher störte. Gegen 09:30 Uhr betrat die Bewohnerin das Haus, als sie verdächtige Geräusche vernahm und daraufhin das Haus wieder verließ. Mutmaßliche Einbrecher konnten zu diesem Zeitpunkt nicht gesichtet werden. Eine anschließende Fahndung der alarmierten Polizei verlief ergebnislos. Im Nachgang stellte die Spurensicherung fest, dass die Terrassentür aufgehebelt worden war. Entwendet wurde Schmuck im Wert von über 1.000 Euro. 15.04.2019 - Hoher Sachschaden - geringe Beute - Wiesbaden Unbekannte Täter brachen zwischen 08:00 Uhr und 14:45 Uhr in der Spiekerooger Straße in ein Reihenaus ein und verursachten einen Sachschaden von über 2.000 Euro, wo hingegen das Diebesgut nach derzeitigem Kenntnisstand einen Wert von etwas mehr als 100 Euro hat. Nachdem es zunächst misslang die Terrassentür aufzuhebeln, zerstörten die Täter deren Scheibe und verschafften sich so Zutritt in das Hausinnere. Dort wurden dann verschiedene Zimmer durchsucht und anschließend un - erkannt die Flucht angetreten. HINWEIS: Die Einbruchsfälle belegen erneut, dass die meisten Einbrecher durch das Aufbrechen abgewandter oder versteckter Fenster und Türen in Wohnungen und Häuser gelangen. Gerne schauen sich die Fachleute der Polizei Ihre Immobilie an und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen Einbrüche. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier. 12./13.04.2019 - Einbrecher kamen während die Bewohner schliefen - Oberstedten Einbrecher sind zwischen dem 12.04.2019, 23:00 Uhr und dem 13.04.2019, 07:00 Uhr in ein Einfamilienhaus eingebrochen und haben Beute im Wert von mehreren Tausend Euro gemacht, wäh - rend die Bewohner schliefen. Zunächst kletterten die bislang unbekannten Täter mit einer Leiter zu einem Fenster des Wohnhauses in der Limesstraße und hebelten es auf. Hiernach stiegen die Täter in die Wohnräume ein, durchsuchten sie nach Diebesgut und traten im Anschluss mit rund 5.000 Euro Bargeld und zwei Mobiltelefonen die Flucht an. Der Sachschaden an dem Fenster beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. 11.04.2019 - Tatverdächtiger nach versuchten Einbrüchen festgenommen - Oberliederbach In der Nacht haben Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus in Liederbach einen Tatverdächtigen festgenommen, nachdem es zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus gekommen war. Um 03:47 Uhr wurde ein Anwohner des Wohnhauses in der Straße "In den Eichen" aufgrund von Geräuschen wach und erblickte einen Mann auf der Terrasse, der umgehend die Flucht ergriff. Kurze Zeit später nahmen alarmierte Polizeibeamte einen 66-jährigen Mann in unmittelbarer Nähe zum Tatort fest. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Seine mögliche Täterschaft muss nun im Rahmen weiterer Ermittlungen geklärt werden. In diesem Zusammenhang soll ebenfalls erforscht werden, ob der 66-Jährige für einen weiteren versuchten Einbruch, der sich ebenfalls in der Nacht an einem benachbarten Wohnhaus ereignete, verantwortlich sein könnte. Der Schaden an den zwei Tatorten beläuft sich auf über 1.000 Euro. Darüber hinaus wurde der Polizei ein weiterer Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Sulzbacher Straße gemeldet. Ein oder mehrere unbekannte Täter hatten ein Fenster des Wohnhauses aufge - drückt, die Innenräume durchsucht und waren mit Bargeld sowie einer Armbanduhr geflüchtet. 10./11.04.2019 - In Einfamilienhaus eingebrochen - Ober-Erlenbach Ein Einfamilienhaus wurde in der Zeit zwischen dem 10.04.2019, 19:30 Uhr und dem 11.04.2019, 07:30 Uhr zum Ziel von Einbrechern. Diese verschafften sich durch das Aufhebeln eines Fensters Zugang zu den Wohnräumen. Hier durchsuchten die Täter Schränke und Kommoden nach Wertsachen. Zum möglichen Diebesgut ist aktuell noch nichts bekannt. 09.04.2019 - Einbrecher durch Bewohnerin gestört - WI-Biebrich Am Abend kam es in einem in der Büchnerstraße gelegenen Mehrfamilienhaus mutmaßlich zu einem Einbruch in eine Wohnung, währenddessen deren Bewohnerin zu Hause war. Die Frau berichtete den aufnehmenden Beamten, dass sie gegen 19:10 Uhr kurzzeitig Schritte im Flur vernommen, bei einer Nachschau jedoch keine fremden Personen gesehen habe. An der Hauseingangstür konnten Aufbruchsspuren festgestellt werden. Die Wohnungstür im zweiten Stock war jedoch unbeschädigt. Ob sich fremde Personen tatsächlich in der Wohnung aufgehalten hatten, und wenn ja, wie sie in diese gelangten, konnte bis dato nicht abschließend geklärt werden. 09.04.2019 - Einbrecher werden beobachtet und flüchten - Limburg a. d. Lahn Zwei Einbrecher nahmen Reißaus, nachdem sie beim einem Einbruchsversuch in der Schillerstraße er - tappt wurden. Eine Zeugin hatte die beiden Männer gegen 20:30 Uhr dabei beobachtet, wie sie an einem Mehrfamilienhaus versuchten, einen Rollladen hochzuschieben. Die Zeugin verständigte schnell die Polizei, die umgehend Fahndungsmaßnahmen veranlasste. Den Tätern gelang es jedoch, zu flüch - ten. Sie hinterließen durch Hebelversuche verursachte Schäden an einem Fenster und einer Terrassentür. 09.04.2019 - Einbrecher ergaunern Bargeld - Münster Mit Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro sind Einbrecher von einem Tatort geflüchtet. Zwischen 17:00 Uhr und 23:00 Uhr betraten die Gauner das Grundstück des Mehrfamilienhauses "Am Kirchplatz" und öffneten im Anschluss auf bislang unbekannte Art und Weise die Eingangstür. Sie betraten den Hausflur, hebelten eine Wohnungstür im 1. Stock auf und durchsuchten sämtliche Räume nach Beute von Wert. Sie wurden fündig und flüchteten den Angaben des Geschädigten zu - folge mit knapp 9.000 Euro Bargeld. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro an der Wohnungstür.
Aktuelle Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen

Hier finden Sie aktuelle Warnungen über Einbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Sichern Sie ihre Wohnung !
Im Verdachtsfall rufen Sie bitte umgehend die Polizei an. Hinweise im Bereich Wiesbaden Kripo: 0611 345-0 Im Bereich Limburg-Weilburg Kripo: 06431 91400 Im Bereich Rheingau-Taunus-Kreis Polizei: 06124 7078-0 Im Bereich Main-Taunus-Kreis Polizei: 06192 2079-0 Im Bereich Hochtaunuskreis Polizei: 06172 120-0