SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Aktuelle Wohnungs-ED
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2020
21.-22.05.2020 - Wohnungseinbrecher erbeuten Bargeld - Wiesbaden In einem Mehrfamilienhaus in der Frankfurter Straße wurde zwischen dem 21.05.2020, 13:00 Uhr und dem 22.05.2020, 17:30 Uhr eine Wohnung von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hebelten die Eingangstür der Wohnung auf und entwendeten anschließend das aufgefundene Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. 17.05.2020 - Durch Balkontür in Wohnung eingedrungen - WI-Biebrich Ein jugendlicher Dieb drang am Mittag im Paracel - susweg in eine Erdgeschosswohnung ein und ent - wendete eine Handtasche. Der Dieb kletterte gegen 13:00 Uhr auf den Balkon und drang an - schließend durch die geöffnete Balkontür in die Räumlichkeiten ein. Während die Geschädigte zu dieser Zeit in der Küche verweilte, griff sich der Täter die im Wohnzimmer liegende Handtasche und ergriff dann mit der Beute die Flucht. 17.05.2020 - Einbruch in Einfamilienhaus - Hünfelden-Dauborn In der Nacht hatten es Einbrecher auf ein Wohnhaus in der Rhönstraße abgesehen. Die Unbekannten versuchten zunächst erfolglos die Haustür sowie ein Fenster des Gebäudes aufzuhebeln und verschafften sich schließlich Zutritt zu dem Haus, indem sie eine Fensterscheibe einschlugen. Ersten Ermittlungen zu Folge hörte eine Anwohnerin in der Tatnacht gegen 01:30 Uhr ein lautes Geräusch im Bereich des Wohnhauses und sah rund 20 Minuten später eine Person von dem Gebäude weglaufen. Ob diese beiden Beobachtung im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen und ob etwas aus dem Gebäude entwendet wurde, ist nun Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen. ACHTUNG: Es ist sehr wichtig , bereits in der Dämmerung den Eindruck zu erwecken, als sei jemand im Haus. Hier können Zeitschaltuhren wertvolle Dienste leisten, auch in Verbindung mit elektrisch betriebenen Rollläden. Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier . 15./16.05.2020 - Fernseher aus Wohnung gestohlen - Mittelheim Im Zeitraum vom 15.05.2020, 20:00 Uhr und dem 16.05.2020, 17:00 Uhr waren Einbrecher unter - wegs. Die unbekannten Täter hebelten in einem Mehrfamilienhaus in der Straße "An der Basilika" eine Wohnungstür auf und entwendeten aus dem Appartement einen Flachbildfernseher. An der auf - gehebelten Wohnungstür entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. 15./16.05.2020 - Wohnungsein - Flörsheim am Main Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zum rückwärtigen Bereich eines Mehrfamilienhauses in der Kapellenstraße. Im Zeitraum zwischen dem 15.05.2020, 09:30 Uhr und dem 16.05.2020, 10:00 Uhr hebelten sie ein Fenster im Bereich eines Balkons auf und verschafften sich so Zutritt zur Erdge - schosswohnung und durchsuchten diese. Durch die Täter wurde Schmuck im Wert von ca. 1500EUR entwendet. Die Täter flüchteten unerkannt in unbekannte Richtung. 15.05.2020 - Geldbörse und Laptop aus Wohnung gestohlen - Wiesbaden Unbekannte Täter haben aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rheinstraße eine Geld - börse und einen Laptop gestohlen. Die Täter drangen zwischen 16:15 Uhr und 20:30 Uhr in die Woh - nung ein, schnappten sich die Beute und ergriffen anschließend unerkannt die Flucht. 14.05.2020 - Hebelspuren an der Terrassentür - Niederhöchstadt Wie erst jetzt festgestellt haben in den zurückliegenden Tagen unbekannte Täter an der Terrassentür eines Einfamilienhauses zu schaffen gemacht. Mehrfach hatten die Unbekannten an der rückwärtigen Tür des in der Straße "An den Sieben Bäumen" gelegenen Wohnhauses gehebelt und dabei einen dreistelligen Schaden verursacht. Die Tür hielt stand, so dass die Unbekannten flüchteten, ohne sich Zutritt zu den Wohnräumen verschafft zu haben. 14.05.2020 - Einbrecher unterwegs - Hattersheim am Main In der Nacht waren Einbrecher unterwegs und sind in mehrere Wohnhäuser eingebrochen. Gegen 03:30 Uhr hatte der Bewohner eines in der Kleiststraße gelegenen Einfamilienhauses Geräusche wahrgenommen und im Anschluss festgestellt, dass unbekannte Täter die Kellertür aufgebrochen und mehrere Räume durchsucht hatten. Neben einem Mobiltelefon war auch das Portemonnaie des Geschädigten verschwunden. Die verständigte Polizei stellte im Rahmen der Tatortaufnahme fest, dass die Kriminellen auch in ein benachbartes Haus eingebrochen waren. Hier wurden zwei Mobiltele - fone, zwei Laptops und weitere Wertgegenstände entwendet. Der Gesamtschaden der zwei Taten dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen. Am Vormittag meldeten sich weitere Geschädigte und erstatteten Anzeige. Demnach hatten die bislang unbekannten Täter noch versucht, in zwei weitere Häuser in der Kleiststraße einzubrechen. In beiden Fällen scheiterten die Unbekannten und hinterließen jeweils Sachschäden an Zugangstüren an den Gebäuderückseiten. Aus Sicht der Einbrecher erfolgreicher waren diese in einem Einfamilienhaus im Lessingring. Zwischen Mitternacht und morgens, 08:00 Uhr, war hier die Kellertür im rückwärtigen Bereich des Wohnhauses aufgehebelt worden. Anschließend hatten die Täter den Wohnbereich betreten und Bargeld gestohlen. 13.-14.05.2020 - Einbrecher erfolglos - Königstein In der Nacht versuchten Einbrecher in der Hauptstraße erfolglos, in ein Gebäude einzudringen. Bei dem Tatort handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Im Zeitraum vom 13.05.2020, 20:00 Uhr bis 14.05.2020, 09:00 Uhr begaben sich die Täter auf den rückwärtig gelegenen Grundstücksbereich. An dem Einfamilienhaus wurde die Tür einer Abstellkammer aufgehebelt, aber nichts daraus gestohlen. Zudem machten sich die Einbrecher an der Terrassentür des Hauses zu schaffen, jedoch ohne Erfolg. 13.05.2020 - Einbruchsversuch am Nachmittag - Oberhöchstadt Einen Sachschaden von circa 200 Euro verursachten Einbrecher am Nachmittag. Ein Einfamilienhaus in der Feldbergstraße wurde zum Ziel der Täter. Diese versuchten zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr die Haustür des Wohnhauses aufzuhebeln. Die Tür gab nicht nach, die Einbrecher flüchteten unverrichteter Dinge. 06.05.2020 - Haustüren halten stand - Oberursel Drei Anwohner der Alfred-Lechler-Straße erstattetenam 07. Mai bei der Polizei Strafanzeige, nach - dem dort offenbar Diebe unter-wegs gewesen waren. Die Besitzer zweier Einfamilienhäuser hatten am 06. Mai festgestellt, dass jemand versucht hatte, ihre Haustüren aufzuhebeln. Die Türen wider - standen in beiden Fällen den Hebelversuchen der Täter. An einem weiteren Einfamilienhaus ermög - lichte eine unverschlossene Garagentür den Tätern jedoch, durch den Garten in die Garage zu gelangen und hieraus ein Elektrofahrrad zu stehlen. 06.05.2020 - Kellerfenster eingeschlagen - Hattersheim am Main Wegen eines allem Anschein nach geplanten Einbruches haben ein oder mehrere unbekannte Täter das Kellerfenster eines Einfamilienhauses eingeschlagen. Den Angaben der Bewohnerin folgend, müssen die Täter das Grundstück in der Staufenstraße zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr betreten und dann die Glasscheibe der Kellertür eingeschlagen haben. Da die Tür von innen ordnungsgemäß verschlossen war, konnten die Täter die Tür auch nicht öffnen, indem sie durch die zerschlagene Scheibe hindurchgriffen. Sie flüchteten unbemerkt und ohne das Haus zu betreten. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. 05.-06.05.2020 - Einbrecher scheitern an Eingangstür - Mengerskirchen Zwischen dem 05.05.2020, 20.00 Uhr und dem 06.05.2020, 11.00 Uhr sind Einbrecher in der Ringstraße an der Eingangstür eines dortigen Reihenhauses gescheitert. Die Unbekannten ergriffen die Flucht, nachdem es ihnen nicht gelang die Eingangstür aufzuhebeln. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. 05.05.2020 - Einbruch in Einfamilienhaus - WI-Sonnenberg In der Nacht, zwischen 00:00 Uhr und 05:35 Uhr, wurde ein Einfamilienhaus in der Leibnizstraße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch die Balkontür in das Haus ein und entwendeten unter anderem hochwertige Schmuckstücke, Bargeld, Dokumente sowie Kerzenständer und Porzel - lan. Darüber hinaus ließen die Einbrecher auch noch komplette Schubladen mit dem darin befindli - chen Silberbesteck mitgehen. Die Schubladen konnten später ohne Inhalt auf einer angrenzenden Baustelle aufgefunden werden. ACHTUNG: Die polizeiliche Erfahrung zeigt, dass zur Zeit die meisten Einbrüche bei früh einsetzender Dun - kelheit verübt werden. Verschiedene Umstände lassen potentielle Einbrecher erkennen, ob je - mand zu Hause ist. Es ist sehr wichtig , bereits in der Dämmerung den Eindruck zu erwecken, als sei jemand im Haus. Hier können Zeitschaltuhren wertvolle Dienste leisten, auch in Verbindung mit elektrisch betriebenen Rollläden. Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier . 30.04./01.05.2020 - Wohnungseinbruch - Neu-Anspach Ein bislang unbekannter Täter hebelte, zwischen dem 30.04.2020, 19:30 Uhr und dem 01.05.2020, 00:15 Uhr, ein Fenster in der Souterrainwohnung der Geschädigten in der Straße „Am Hasenberg“ auf und gelangte somit ins Wohnzimmer. Der Täter durchsuchte anschließend die gesamte Wohnung und entwendete Bargeld und Schmuck. Der am Gebäude entstandene Sachschaden wird auf ca. 150 EUR geschätzt. 29.04.2020 - Bargeld und Handy aus Wohnung entwendet - Wiesbaden Unbekannte Täter haben in der Nacht aus einer Wohnung in der Dotzheimer Straße ein Handy und Bargeld gestohlen. Die Täter drangen zwischen 00:10 Uhr und 02:10 Uhr auf bislang unbekannte Weise in die Wohnung ein, schnappten sich das Diebesgut und ergriffen dann mit ihrer Beute unerkannt die Flucht. 28.04.2020 - Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus - Eddersheim Unbekannte Täter begaben sich auf ein Grundstück in der Parkstraße und versuchten zwischen 07:00 Uhr und 15:15 Uhr dort die Terrassentür des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Als dies misslang flüch - teten sie unerkannt in unbekannte Richtung. 25.04.2020 - Einbrecher stehlen Bargeld - Kronberg im Taunus Im Zeitraum vom 25.04.2020, 18:00 Uhr und dem 26.04.2020, 11:00 Uhr brachen Unbekannte in das Hausmeisterbüro einer Seniorenwohnanlage ein. Durch das Aufhebeln eines Fensters gelangten die Einbrecher in die in der Frankfurter Straße befindlichen Räumlichkeiten. Die Täter stahlen einige Hundert Euro Bargeld. Der Sachschaden, den ihr gewaltsames Eindringen zur Folge hatte, wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. 24.04.2020 - Einbruch in Einfamilienhaus - WI-Biebrich Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus im Sauerwiesweg haben unbekannte Täter eine Plastiktüte mit rund zwei Dutzend Pfandflaschen und ein Badehandtuch gestohlen. Die Einbrecher schlugen zwischen 07:00 Uhr und 18:00 Uhr zu und versuchten zunächst die Terrassentür des Hauses aufzuhebeln. Als dies jedoch offensichtlich nicht klappte, schlugen sie die Glasscheibe der Terrassentür ein und gelangten so in die Wohnräume. Anschließend schnappten sie sich das Diebesgut und ergriffen mit ihrer Beute unerkannt die Flucht. 22.04.2020 - Wohnungstüren halten Einbrechern stand - Mainz-Kostheim und Wiesbaden Die Türen zweier Wohnungen haben Einbrechern standgehalten. Unbekannte Täter schlugen zum einen zwischen 05:30 Uhr und 16:00 Uhr in der Hochheimer Straße in Mainz-Kostheim und zum an - deren zwischen 12:00 Uhr und 23:00 Uhr in der Goebenstraße in Wiesbaden zu und machten sich dort an den Türen von zwei Wohnungen zu schaffen. Die Täter scheiterten jedoch beim Versuch, die Wohnungstüren aufzubrechen, so dass sie in beiden Fällen unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. 21.04.2020 - Einbrecher stehlen Smartphone - Kronberg Ein offenstehendes Fenster nutzen am Abend Unbekannte aus, um in eine Wohnung einzusteigen. Die Tat ereignete sich zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Adler - straße. Die Täter schoben den Rollladen des Fensters hoch und gelangten dadurch ins Wohnungsin - nere. Sie durchwühlten die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Mit einem Smartphone der Marke Samsung im Wert von einigen Hundert Euro gelang es den Dieben, unerkannt zu flüchten. 18.04.2020 - Trio bestiehlt Seniorin - Wiesbaden Dreiste Diebe stahlen einer Seniorin ihre Geldbörse. Gegen 12:15 Uhr am Mittag stieg ein männlicher Täter in der Blücherstraße auf den Balkon einer Hochparterrewohnung, um durch die offenstehende Balkontür in die Wohnräume zu gelangen und um zwei Komplizinnen die Wohnungstür zu öffnen. Ge - meinsam durchsuchte das Trio die Wohnung nach Wertsachen. Die 73-jährige Wohnungsinhaberin befand sich zur Tatzeit in der Wohnung und sah die Täter, konnte jedoch nicht verhindern, dass diese mit ihrer Geldbörse samt Bargeld in dreistelliger Höhe die Flucht ergriffen. 17.-19.04.2020 - Einbruch in Bungalows - Mainz-Kastel Rund 1.000 Euro Schaden verursachten Einbrecher im „Unteren Zwerchweg“. Zwischen dem 17.04.2020, 16:30 Uhr und dem 19.04.2020, 08:00 Uhr begaben sich die Täter auf ein größeres Gartengrundstück, auf dem sich neben mehreren Hütten auch zwei Bungalows befinden. An beiden Gebäuden wurden die Eingangstüren gewaltsam geöffnet und die Räumlichkeiten nach Wertgegen - ständen durchsucht. Mit einer Kettensäge im Wert von mehreren Hundert Euro flüchteten die Täter unerkannt. 15.04.2020 - Einbrecher beschädigen Brunnen - Idstein Am Abend haben Einbrecher in der Limburger Straße einen Sachschaden in Höhe von mindestens 800 Euro verursacht. Ersten Ermittlungen zu Folge versuchten die Unbekannten zwischen 22:00 Uhr und 22:30 Uhr, über ein Vordach in das Einfamilienhaus einzubrechen, wodurch eine Fensterscheibe und ein Brunnen im Bereich des Vordaches beschädigt wurden. Im Anschluss ergriffen die Täter die Flucht, ohne das Gebäude betreten zu haben. 13./14.04.2020 - Einbrecher beschädigen Heizkörper - Limburg-Staffel Zwischen Ostermontag,12:00 Uhr, und dem darauffolgenden Dienstag, 10:00 Uhr, wurde in der Hai - ger Straße die Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses von Einbrechern heimgesucht. Die Un - bekannten verschafften sich durch ein Fenster Zutritt zu der Wohnung, wobei ein im Bereich des Fensters installierter Heizkörper aus der Verankerung gerissen wurde. Der dabei entstandene Sach - schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Aus der Wohnung wurde nach derzeitigem Er - mittlungsstand nichts entwendet. 10.-14.04.2020 - Haustür hält stand - Anspach Im Verlauf der vergangenen Tage kam es zu einem Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus. Im Zeitraum zwischen dem 10.04.2020, 18:00 Uhr und dem 14.04.2020, 18:30 Uhr begaben sich Unbekannte auf ein Wohngrundstück im Droste-Hülshoff-Weg. Die Täter versuchten dort, die Haustür des in Ortsrandlage gelegenen Wohnhauses aufzuhebeln. Die Tür gab nicht nach, sodass die Einbrecher ihre Tat abbrechen mussten. Zu verzeichnen ist jedoch ein Sachschaden von rund 300 Euro. 10.04.2020 - Einbrecher flüchten mit Bargeld - Friedrichsdorf Eine Maisonettewohnung in Friedrichsdorf wurde in der Nacht von Einbrechern heimgesucht. Gegen 01:50 Uhr verschafften sich zwei Täter durch das Aufhebeln eines Fensters Zugang zu der in einem Mehrfamilienhaus in der Dr.-Fuchs-Straße gelegenen Wohnung. Sie durchsuchten mehrere Räume nach Wertsachen. Dabei wurden sie von den Wohnungsinhabern ertappt. Trotzdem gelang es den Einbrechern, mit mehreren Hundert Euro Bargeld die Flucht zu ergreifen. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndung wurde ein tatverdächtiger Jugendlicher im Nahbereich festgenommen.
Aktuelle Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen

Hier finden Sie aktuelle Warnungen über Einbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Sichern Sie ihre Wohnung !
Im Verdachtsfall rufen Sie bitte umgehend die Polizei an. Hinweise im Bereich Wiesbaden Kripo: 0611 345-0 Im Bereich Limburg-Weilburg Kripo: 06431 91400 Im Bereich Rheingau-Taunus-Kreis Polizei: 06124 7078-0 Im Bereich Main-Taunus-Kreis Polizei: 06192 2079-0 Im Bereich Hochtaunuskreis Polizei: 06172 120-0