SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Aktuelle Wohnungs-ED
© Siegfried Fröhlich 2015, 2016, 2017, 2018
18.01.2019 - Versuchter Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus - Bad Homburg Unbekannte Täter begaben sich in den rück - wertigen Bereich einer Erdgeschosswohnung in der Straße „Im Birkengrund“ und versuch - ten, zwischen 15:00 Uhr und 19:20 Uhr, eine Schiebetür sowie eine Terrassentür mittels Hebelwerkzeug mit insgesamt 20 Hebelansät - zen gewaltsam zu öffnen. Als dies misslang, entfernten sich die Täter in unbekannte Rich - tung. An beiden Türen entstand ein Gesamt - schaden in Höhe von ca. 6000,- Euro. 18.01.2019 - Wohnungseinbruch - Niederselters Um 19:30 Uhr kam es in der Straße „Am Mittelberg“ zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus. Unbekannte Täter drangen über die Haustüre in eine Wohnung ein, wurden jedoch von dem Geschädigten bemerkt und flüchteten sofort. 17.01.2019 - Einbrüche in unmittelbarer Nachbarschaft - Wiesbaden Zu zwei Einbrüchen in unterschiedliche Häuser, kam es im Verlauf des Tages in der Aarstraße. In die Wohnung eines Mehrfamilienhauses gelangten bislang unbekannte Täter in der Zeit von 14:20 Uhr und 16:55 Uhr. Aus der Erdgeschosswohnung entnahmen sie eine hohe Menge an Bargeld, Schmuck und eine teure Handtasche. Nur wenige Meter weiter kam es in einem weiteren Mehrparteienhaus ebenfalls zu einem Einbruch. Hier wurde zwischen 07:30 Uhr und 19:30 Uhr auf einen Balkon geklet - tert, die Balkontür gewaltsam geöffnet und hochwertige Dekoartikel gestohlen. 17.01.2019 - Alarmanlage vertreibt Einbrecher - Wehen Am Abend versuchten unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Straße "An den Freiäckern" einzubrechen. Die Einbrecher machten sich zwischen 19:05 Uhr und 19:20 Uhr an der Terrassentür zu schaffen. Als sie hierbei jedoch einen Alarm auslösten, ergriffen die Täter unverrichteter Dinge die Flucht. Sie hinterließen einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. 17.01.2019 - Abendlicher Einbruch in Einfamilienhaus - Kirberg Am Abend, zwischen 19:15 Uhr und 19:30 Uhr, kam es zu einem Wohnungseinbruch. Bislang unbekannte Täter hebelten die rückwärtige Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Eichenstraße auf. Nachdem sie somit in das Gebäudeinnere gelangten, wurden hier sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Letztendlich wurde Bargeld und Schmuck im Wert von etwa 1500.-EUR gestohlen. An der Terrassentür entstand ein Schaden von ca. 1000.-EUR. Ein Nachbar konnte zur Tatzeit zwar zwei verdächtige Personen in der Nähe melden, eine polizeilich Fahndung verlief bislang jedoch ergebnislos. 17.01.2019 - Schadensträchtiger Einbruch in Einfamilienhaus - Wildsachsen Schmuck und Wertgegenstände im Wert von über 20.000 Euro haben Einbrecher im Verlauf des Tages erbeutet. Zwischen 10:00 Uhr und 22:00 Uhr betraten die bislang unbekannten Täter das Grundstück im Südhang, schoben die Rollläden hoch und hebelten die Terrassentür auf. Hiernach betraten und durchsuchten sie die Innenräume und stießen dabei auf hochwertigen Schmuck, Handtaschen und Bargeld. Mit dem Diebesgut verließen die Täter unerkannt den Tatort und hinterließen zudem einen Sachschaden in Höhe von 700 Euro. 16.01.2019 - Mehrere Einbrüche - Wiesbaden Im Verlauf des Tages kam es im Stadtgebiet zu mehreren Einbrüchen, bei denen bisher unbekannte Täter in Wohnungen und Häuser einbrachen. Zwischen 15:30 Uhr und 19:45 Uhr gelang es Tätern in der Brunhildenstraße in ein Reihenhaus einzusteigen. Sie hebelten eine rückwärtig gelegene Terrassentür auf und entwendeten hochwertigen Schmuck aus dem Haus. Im Zeitraum von 17:00 Uhr und 19:00 Uhr hebelten Einbrecher ebenfalls eine Terrassentür in der Carla-Henius-Straße auf. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses durchsuchten die Täter die Räume und stahlen eine geringe Menge Bargeld. Zwar gelang es Dieben zwischen 10:00 Uhr und 19:20 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Forststraße durch ein aufgehebeltes Fenster einzudringen, allerdings wurde dort nach ersten Erkenntnissen nichts mitgenommen. 16.01.2019 - Einbrecher nutzen Stein als Einbruchswerkzeug - Marxheim Einen Stein haben unbekannte Täter im Verlauf des Tages als Einbruchswerkzeug genutzt, um in ein Einfamilienhaus in der Herderstraße einzudringen. Zwischen 08:00 Uhr und 18:15 Uhr betraten die Täter das Anwesen und warfen die Terrassentür mit dem Stein ein, wodurch sie in die Innenräume gelangten. Was den Langfingern bei ihrer Suche nach Wertgegenständen in die Hände fiel, steht noch nicht fest. Schätzungen zur Höhe des entstandenen Sachschadens belaufen sich indes auf mehrere Hundert Euro. 16.01.2019 - Einbruch misslingt - Oberstedten An ihrem Vorhaben in ein Wohnhaus einzubrechen, scheiterten unbekannte Täter in der zweiten Tageshälfte. Zwischen 17:15 Uhr und 22:30 Uhr hatten die Unbekannten das in der Adlerstraße gelegene Wohnanwesen betreten und dessen rückwärtigen Bereich aufgesucht, wo sie versuchten die Terrassentür aufzuhebeln. Letztlich gelang dies nicht, woraufhin die Täter in unbekannte Richtung flüchteten. Zurück ließen sie mehrere selbst mitgebrachte Gartenwerkzeuge, mit deren Hilfe sie versuchten die Tür aufzubrechen. Der von den Tätern verursachte Sachschaden wird auf circa 1.500 Euro geschätzt. 15.01.2019 - Zwei Wohnungen im gleichen Haus aufgebrochen - Wiesbaden Einbrecher sind im Verlauf des Tages in zwei Wohnungen desselben Mehrparteienhauses eingestiegen. Zwischen 17:00 Uhr und 18:50 Uhr sind die ungebetenen Gäste in zwei Wohnungen des Hauses in der Varusstraße eingestiegen. Über die jeweiligen Balkone im Erdgeschoss gelangten die Täter über aufgehebelte Türen in die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld und Schmuck von noch unbekanntem Wert. 15.01.2019 - Zwei Einbrüche - Wiesbaden In einem weiteren Stadtteil kam es nach ersten Vermutungen zwischen 15:30 Uhr und 21:25 Uhr zu zwei Einbrüchen derselben Täter. Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangen Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegedienstes, entwendet wurde aber soweit bisher bekannt geworden ist nichts. Im gleichen Zeitraum kam es unweit entfernt in der Dillstraße zu einem weiteren Einbruch. Auch hier verschaffte das Aufhebeln eines Fensters den Zutritt zu einer Wohnung. Aus dieser entnahmen die unbekannten Diebe hochwertigen Schmuck und entkamen ohne bemerkt zu werden. 14./15.06.2019 - Einbruch in Einfamilienhaus - Kirdorf Noch unklar ist, was eventuell bei dem stattgefundenen Einbruch in ein Wohnanwesen entwendet wurde. Zwischen dem 14.01.2019, 08:00 Uhr und dem 15.01.2019, 11:00 Uhr suchten unbekannte Täter ein, in der Alolfstraße gelegenes Einfamilienhaus auf und verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dessen Innenbereich. Inwieweit es in der Folge bei dem Durchsuchen der Wohnräume zur Auffindung und auch Entwendung von Wertgegenständen kam, konnte zunächst nicht nachvollzogen werden. 14.01.2019 - Einbrecher flüchten vom Tatort - Eddersheim Ganoven sind am Nachmittag nur knapp der Festnahme entgangen, nachdem sie in ein Wohnhaus eingebrochen sind. Gegen 18:00 Uhr kehrten die Bewohner des Einfamilienhauses in der Weidrich - straße zurück und hörten verdächtige Geräusche aus dem Keller. Sie verließen das Haus und beobachteten kurze Zeit später, nachdem sie bereits die Polizei verständigt hatten, dass Unbekannte ihr Haus über die Hintertür verließen und ihre Flucht über Nachbargrundstücke hinweg fortsetzten. Die Polizei traf kurz darauf am Tatort ein, konnte jedoch im Verlauf einer Fahndung keine verdächti - gen Personen antreffen. Zuvor hatten die Einbrecher die Hintertür des Wohnhauses gewaltsam geöffnet und sämtliche Zimmer nach Beute durchsucht. Neben Bargeld entwendeten die Täter auch Kleidung und eine Digitalkamera. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1.300 Euro geschätzt. 13.01.2019 - Bewohner überrascht Einbrecher - Festnahme - Wiesbaden Der Polizei in Wiesbaden gelang am Mittag die Festnahme von drei Einbrechern, nachdem diese vom Wohnungsinhaber überrascht wurden. Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Straße "Am-Kai - ser-Friedrich-Bad" kam gegen 15:55 Uhr zufällig in den Keller und traf in seinem Abteil auf die drei Einbrecher, die kurz zuvor auf unbekanntem Weg in das Untergeschoss gelangt waren. Sofort verließ er den Keller, schloss die ungebetenen Gäste ein und rief die Polizei um Hilfe. Die alarmierten Streifen nahmen die vermeintlichen Einbrecher im Keller schließlich in Empfang und brachten sie für weitere polizeiliche Maßnahme auf die Wache. 13.01.2019 - Einbrecher kamen über die Terrassentür - Sulzbach (Taunus) Im Tatzeitraum zwischen dem 12.01.2019, 15:30 Uhr und dem 13.01.2019, 11:45 Uhr hatten es Einbrecher auf ein Einfamilienhaus Im Hohlweg abgesehen. Zunächst versuchten die bislang unbekannten Täter, eine Terrassentür aufzuhebeln, wobei sie jedoch scheiterten und lediglich Sachschaden verursachten. Im Anschluss machten sich die Täter an einer weiteren Terrassentür zu schaffen, welche sich mit einem Hebelwerkzeug öffnen ließ. Danach durchsuchten sie mehrere Räume und verschwanden unbemerkt. Angaben zu dem Diebesgut können derzeit noch nicht gemacht werden. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. 12.01.2019 - Einbrecher überrascht - Geisenheim Gleich zweimal versuchten Einbrecher in der Nacht im Eibinger Weg in die Wohnung eines Studentenwohnheimes einzubrechen, wurden dabei jedoch von einer Nachbarin überrascht und flüchteten. Die Zeugin hörte bereits gegen 01:50 Uhr verdächtige Geräusche, machte jedoch keine weiteren Feststellungen. Als um 02:15 Uhr dann abermals Geräusche zu vernehmen waren, blickte die Frau aus ihrer Wohnungstür und sah zwei Männer, welche mit einem Hebelwerkzeug versuchten eine Apartementtür aufzuhebeln. Als sich die Täter ertappt fühlten, flüchteten sie. 12.01.2019 - Tagsüber in Einfamilienhaus eingebrochen - Brechen Am Vormittag, zwischen 09:00 Uhr und 12:30 Uhr, wurde Im Weizenschlag das rückwärtige Fenster eines Einfamilienhauses aufgebrochen und der bislang unbekannte Täter gelangte so in die Räumlich - keiten des Hauses. Hier wurden nun sämtliche Räume nach Wertgegenständen durchsucht und letztlich Schmuck und Bargeld in Höhe von etwa 2500.-EUR entwendet. Der Einbrecher konnte das Anwesen unerkannt verlassen. An dem betreffenden Fenster entstand ein Schaden von ca. 500.-EUR. 12.01.2019 - Einbruch in Wohnung - Bad Homburg Sehr unterschiedliche Gegenstände im Gesamtwert von circa 1.000 Euro entwendeten unbekannte Täter bei einem Wohnungseinbruch im Verlauf des Nachmittages. Zwischen 16:45 Uhr und 20:45 Uhr gelangten die Täter in eine im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Gartenfeldstraße gelegen Wohnung, nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten. Nach Einsteigen in die Wohnräume wurden diese durchsucht, wobei den Tätern ein Laptop, Parfum und auch ein Silberbesteck in die Hände fielen. Mit ihrer Beute gelang den Unbekannten, die zusätzlich einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro anrichteten, unerkannt die Flucht. 12.01.2019 - Einbruch in Reihenhaus - Ober-Erlenbach Zwischen 13:00 Uhr und 18:00 Uhr überstiegen unbekannter Täter das Gartentor eines Reihenhau - ses. Sie gelangte von dort an die Gebäuderückseite, hebelte die Terrassentür auf und durchsuchte die Räumlichkeiten erfolglos nach Wertgegenständen. An der Terassentür entstand ein Sachschaden von ca. 300 EUR 12.01.2019 - Wohnungseinbruch - Neu-Anspach Durch bislang unbekannte Täter wurde zwischen 15:00 Uhr und 20:23 Uhr in der Usastraße das Fens - ter neben der Hauseingangstür aufgehebelt. Anschließend verschafften sich die unbekannten Täter durch das aufgehebelte Fenster Zutritt in das Reihenhaus und durchsuchten die Räumlichkeiten des Objektes. Schließlich konnten die unbekannten Täter mit Schmuck, durch das Einstiegsfenster, in unbekannte Richtung flüchten. 12.01.2019 - Versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl - Wehrheim Bislang unbekannte Täter gelangten zwischen 12:30 Uhr und 19:30 Uhr auf das frei zugängliche Gelände eines Mehrfamilienhauses im Obernhainer Weg. Auf der Gebäuderückseite kletterten die unbekannten Täter auf den Fenstersims des Küchenfensters der Erdgeschosswohnung und hebelten dort das gekippte Fenster auf. Anschließend wurde die gesamte Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht. Augenscheinlich wurde nichts entwendet. Die unbekannten Täter flüchteten in unbekannte Richtung. 11.01.2019 - Wohnungseinbruch - Niederselters Gegen 18:00 Uhr hebelten unbekannte Täter ein Terrassenfenster eines Einfamilienhauses in der Straße „An den Birken“ auf und drangen durch dieses in das Gebäude ein. Das Einfamilienhaus wurde durch die Täter durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Anschließend flüchteten die Täter mit einem unbekannten Pkw. 11.01.2019 - Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld - Langenhain Die Abwesenheit der Bewohner, zwischen 12:10 Uhr und 19:55 Uhr, einer Doppelhaushälfte in der Katzenlückstraße nutzten unbekannte Täter aus. Nachdem sie sich über einen Fußweg auf die Rückseite des Objekts begeben hatten, hebelten sie die Terrassentür auf und durchwühlten Schränke und Schubladen, wodurch sie 1.300 Euro Bargeld und Schmuck erbeuten konnten. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. 11.01.2018 - Tageswohnungseinbruch in Heringen Am Abend ereignete sich ein Einbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus. An dem freistehenden Wohn - haus Am Römerberge wurde, durch zwei bislang unbekannten männliche Täter, ein Fenster auf der Rückseite des Hauses aufgehebelt, wodurch sich die Männer Zutritt zum Gebäude verschafften. Hierin wurde nun alles nach Wertgegenständen abgesucht und letztlich Schmuck aus dem Schlafzimmer gestohlen. Von einer aufmerksamen Nachbarin wurden die zwei Männer beobachtet, die dann das Gelände des Geschädigten über ihren Hof in Richtung Mittelweg verlassen haben. 09./10.01.2019 - Einbrecher scheitern - Oberursel Bei ihrem Versuch in ein Wohnhaus im einzubrechen, scheiterten unbekannte Täter. Zwischen dem 09.01.2019, 11:00 Uhr und dem 10.01.2019, 09:15 Uhr betraten die Täter das in der Straße "Frei - heit" gelegene Wohnanwesen und suchten dessen rückwärtigen Terrassenbereich auf. Die anschließenden Versuche die dortige Tür aufzuhebeln, scheiterten trotz mehrerer Hebelansätze. Ohne Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung, zurück blieb ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. 08./09.01.2019 - Wohnungseinbruch - Rüdesheim Die Abwesenheit der Hausbesitzerin wurde durch einen bislang unbekannten Täter ausgenutzt, indem er in ein Einfamilienhaus in der Rüdesheimer Straße, zwischen dem 08.01.2019, 22:30 Uhr und dem 09.01.2019, 08:20 Uhr, einbrach. Hierzu schlug er eine Glasscheibe neben der Hauseingangstür und trat offenbar den danebenliegenden Türrahmen ein. Somit gelangte der Täter in das Objekt, in welchem er Bargeld in Höhe von etwa 1000.-EUR entwendete. An der beschädigten Tür wird der Sachschaden auf ca. 700.-EUR beziffert. 08./09.01.2019 - Schmuck und Bargeld erbeutet - Wildsachsen in hoher Schaden entstand zwischen dem 08.01.2019, 21:45 Uhr und dem 09.01.2019, 12:20 Uhr bei einem Einbruch in ein Wohnhaus. Bei Rückkehr zu ihrem in der Straße "An der Münchhecke" gelegenen Wohnhaus mussten deren Bewohner am Mittag feststellen, dass Unbekannte gewaltsam in dieses eingedrungen waren. Wie sich zeigte, hatten die Täter im rückwärtigen Bereich des Anwesens den Rollladen vor der Terrassentür zerstört und nachfolgend die Scheibe der Tür eingeschlagen. Anschließend gelang es den unbekannten Tätern in den Innenbereich des Hauses einzusteigen. Bei dem Durchsuchen sämtlicher Räumlichkeiten fielen den Tätern mehrere Schmuckstücke und auch Bargeld sowie eine Spielkonsole in die Hände. Mit samt ihrer Beute gelang den Einbrechern unerkannt die Flucht. Der durch die Tat entstandene Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. 08.01.2019 - Einbruchsversuch - Winkel Am frühen Morgen, gegen 02:30 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus in der Hauptstraße einzubrechen. Eine Nachbarin hörte zu diesem Zeitpunkt ein Kratzgeräusch und kurz darauf fingen auch ihre beiden Hunde an zu bellen. Dies hielt möglicherweise den Täter davon ab, sein Vorhaben zu vollenden. Als die Nachbarin aus dem Fenster sah, konnte sie nur noch einen davonlaufenden Schatten wahrnehmen. Erst am Vormittag konnte festgestellt werden, dass es sich offensichtlich um einen versuchten Einbruchdiebstahl handelte, da an der Haustür des Nachbarhauses frische Hebelspuren festgestellt werden konnten und daraufhin die Polizei informiert wurde. Der Sach - schaden an der Haustür des betreffenden Anwesens beläuft sich auf ca. 200.-EUR. Die Polizei rät: Scheuen Sie sich nicht bei verdächtigen Wahrnehmungen den Notruf 110 zu wählen. Die Polizei ist 24 Stunden am Tag für Sie erreichbar und nimmt ihre Hinweise ernst. 08.01.2019 - Wohnungseinbruch - Münster Im Verlauf des Vormittags ereignete sich ein Einbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus. An dem freistehenden Wohnhaus in der Obergasse wurde durch einen bislang unbekannten Täter, zwischen 06:00 Uhr und 14:30 Uhr, ein Kellerfenster aufgedrückt, wodurch sich dieser Zutritt zum Gebäude verschaffte. Hierin wurde nun alles nach Wertgegenständen abgesucht und letztlich ein Mobiltelefon, ein Laptop und Bargeld im Gesamtwert von etwa 3000.-EUR gestohlen.
Aktuelle Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen

Hier finden Sie aktuelle Warnungen über Einbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Sichern Sie ihre Wohnung !
Im Verdachtsfall rufen Sie bitte umgehend die Polizei an. Hinweise im Bereich Wiesbaden Kripo: 0611 345-0 Im Bereich Limburg-Weilburg Kripo: 06431 91400 Im Bereich Rheingau-Taunus-Kreis Polizei: 06124 7078-0 Im Bereich Main-Taunus-Kreis Polizei: 06192 2079-0 Im Bereich Hochtaunuskreis Polizei: 06172 120-0 nach oben